Hallenstadtmeister 2018
Hallenstadtmeister 2018

      Herzlich Willkommen beim

 

FSV Viktoria 1928 Jägersburg e.V.

Alois-Omlor-Sportpark 4
66424 Homburg-Jägersburg
Tel: 06841-78745

eMail: Info@FSVJaegersburg.com

 News :

Viertelfinale für den FSV

 

Am Mittwoch Abend musste der FSV Jägersburg im Achtelfinale des Saarlandpokals beim Tabellenführer der Verbandsliga Nord/Ost, der SG Lebach/Landsweiler antreten. Am Ende konnte man sich in einer torreichen Partie mit 5:3 durchsetzen.
Ein früher Doppelpack von Murat Adigüzel (4. Min per Strafstoß und 6. Min) sorgte für einen verheisungsvollen Beginn der Partie. Bereits in der 11. Minuten konnten die Hausherren per Strafstoß das 1:2 erzielen, ehe erneut Murat Adigüzel nach 18 Minuten auf 3:1 erhöhte.
Kurz vor der Pause gelang dann Tim Schäfer das 4:1 für Jägersburg. Statt die Partie in der zweiten Hälfte entspannt über die Zeit zu bringen wurde es jedoch nochmal äußerst spannend. Binnen fünf Minuten (55. und 60.) kamen die Hausherren auf 3:4 heran. Sven Schreiber sorgte dann in der 85. Minute mit dem 5:3 für die Entscheidung.

Erste mit Unentschieden, Zweite mit Sieg, Dritte mit Niederlage

 

Die erste Mannschaft spielte am Samstag beim FV Diefflen. Im Dillinger Stadtteil trennte man sich am Ende mit einem torlosen Unentschieden, wodurch man die Abstiegsränge auf Distanz halten konnte. Nach einem flotten Beginn mit je einer Torchance auf beiden Seiten flachte die Partie im Dauerregen mit zunehmender Spieldauer ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste Arman Ardestani verletzungsbedingt durch Matthias Manderscheid ersetzt werden. Nach Wiederanpfiff wurde die Partie dann etwas intensiver, der FSV hatte nach einem Fehlpass von Keeper Vogel Glück, dass die Heimelf diese Chance nicht nutzen konnte. Kurz darauf scheiterte Alexander Schmieden für den FSV am Torwart, ehe Kapitän Julian Fricker wegen Meckerns mit gelb-rot vom Platz flog und man die Schlussphase in Unterzahl bestreiten musste. Nach einer weiteren vergebenen Chance der Heimelf blieb es dann beim 0:0.

 

 

Die Zweite war im ersten Spiel der Rückrunde beim VfB Theley im Schaumbergstadion zu Gast. Dort war man den Hausherren vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch klar überlegen, was sich auch auf den Spielstand auswirkte. Nach 22 Minuten brachte Paul Manderscheid den FSV nach einer Vorlage von Jan Reiplinger in Front. Mit dem Pausenpfiff konnte Matthias Manderscheid einen Steilpass von Bruderr Paul zum 2:0 aus Jägersburger Sicht verwerten. In der zweiten Hälfte kontrollierte man das Geschehen und ließ in der Defensive nicht mehr viel zu, sodass ein verdienter Sieg zu Buche stand.

 


Die Dritte spielte im Kellerduell beim Tus Rentrisch, den man im Hinspiel noch deutlich besiegen konnte. In einer spielerisch schwachen Begegnung brachte Manuel Niebergall den FSV nach einer viertel Stunde auf Vorlage von Julian Köhler in Führung. In der 33. Minute gelang den Hausherren der Ausgleich, ehe Sven Foit kurz vorm Halbzeitpfiff eine Vorlage von Manuel Niebergall zur erneuten Führung verwerten konnte. Bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff fiel dann der erneute Ausgleich, ehe Rentrisch das Spiel in der 69. Minute komplett drehte. In der Schlussphase erhöhten sie dann auf 5:2.

Souveräner Heimsieg gegen Ludwigshafen

 

Am Samstag gewann die erste Mannschaft das äußerst wichtige Heimspiel gegen den FC Arminia Ludwigshafen auch in der Höhe verdient mit 4:1. Von Beginn an wurden die Gäste vom Rhein dominiert und hatten Glück, dass es zur Pause „nur“ 1:0 für den FSV stand. Murat Adigüzel verwertete in der 34. Minute eine Hereingabe von Luis Kiefer. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erzielte Tom Koblenz mit einem schönen Distanzschuss das 2:0, ehe Murat Adigüzel per Foulelfmeter auf 3:0 erhöhte (64. Min). Nach einigen ausgelassenen Chancen konnte Arman Ardestani auf Vorarbeit von Luis Kiefer das hochverdiente 4:0 erzielen. Mit dem Schlusspfiff kam die Arminia zum Ehrentreffer. Dank einer sehr starken Leistung, für die man in den vergangenen Wochen leider nicht immer belohnt wurde, gewann der FSV am Ende mit 4:1, hätte aber auch noch mehr für die Tordifferenz machen könne. Am nächsten Samstag geht es zum Abschluss der Hinrunde zum FV Diefflen. Dort kann man den Vorsprung auf die Abstiegsränge weiter ausbauen!

Pleite für Zweite, Punkt für Dritte

 

Die Zweite musste gestern beim Saarlandligaabsteiger SG Lebach/Landsweiler eine 2:4 Pleite einstecken. In einem guten Fußballspiel konnte die Heimelf bis zur Pause mit 2:0 in Führung gehen. Unsere Junge Mannschaft gab sich nicht auf und konnte Mitte der zweiten Halbzeit mit einem Doppelschlag durch Niklas Rech und Lukas Schmitz den Ausgleich erzielen. In der Schlussphase gelangen der SG jedoch noch zwei weitere Treffer, sodass man am Ende leider ohne Punkte die Heimreise antreten musste.

 

Die Dritte gastierte beim SV Oberwürzbach und wollte endlich mal wieder Punkten, was am Ende auch gelang. Nach Betrachtung des Spielverlaufs wäre aus Jägersburger Sicht aber deutlich mehr als ein 2:2 Unentschieden möglich gewesen. Manuel Niebergall konnte die Dritte in der 18. Minute nach einer Vorlage von Julian Köhler in Führung bringen. Diese egalisierte die Heimelf jedoch nur sieben Minuten später. Nach jeweils einer nicht genutzten Großchance auf beiden Seiten stand es zur Pause 1:1. Im Laufe der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Mannschaft dann einen Vorteil, scheiterte aber zunächst am Pfosten, bekam einen Strafstoß verweigert und haderte wie im gesamten Spielverlauf mit einigen strittigen Abseitsentscheidungen. Dennoch gelang es Peter Müller, in der 78. Minute die erneute Führung zu erzielen. In allerletzter Sekunde musste man dann noch den Ausgleich hinnehmen.

90 Jahre FSV Viktoria Jägersburg

Am Samstag, den 13.10.2018 feierte der FSV Viktoria Jägersburg in der Alois-Omlor-Halle sein 90-jähriges Bestehen. Neben den vielen Mitgliedern des Vereins sowie den Spielern waren auch Gäste aus Sport und Politik in der Umgebung zu Gast. Musikalisch umrahmt wurden die Feierlichkeiten vom Bexbacher Schubert-Chor. Nach einer kurzen Begrüßung führte Martin Germann, einer von drei gleichberechtigen Vorsitzenden, die Gäste auf eine Zeitreise, begonnen bei den Anfängen im Jahr 1928.

Neben den verschieden Sportplätzen, die es im Laufe der 90 Jahre gab und einigen Anekdoten, ging es natürlich auch um die sportlichen Erfolge des Vereins, die handelnden Personen und auch die infrastrukturelle Entwicklung des heutigen Alois-Omlor-Sportparks (insbesondere der Bau der Halle Ende der 60er-Jahre sowie des Rasenplatzes zur Jahrtausendwende).

Sportlich gesehen waren die größten Erfolge die Meisterschaften und Aufstiege, besonders in den letzten 30 Jahren. Dazu gehören die Meisterschaften 1985/86 in der Kreisliga B, 1995/96 nach einem Entscheidungsspiel in der Kreisliga A, in der Folgesaison in der Bezirksliga Ost, 2002/03 in der Landesliga und dann als der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte die Saarlandligameisterschaft 2015. Unter den Gästen weilten auch die jeweiligen Meistertrainer, nämlich Hansi Staufer (85/86), Heinz Histing (95/96 und 96/97) sowie Marco Emich, dem sowohl als Spieler (95/96 und 96/97), als auch als Trainer (02/03 und 14/15) jeweils zwei Meisterschaften mit dem FSV gelangen. Auch die zweite und dritte Mannschaft konnten in den letzten Jahren nach zwei Meisterschaften Aufstiege feiern und zum sportlichen Gelingen des Vereins beitragen.

Von den Gastredern, allen voran der Homburger Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, sowie den Gratulanten aus den ortsansässigen und umliegenden Vereinen wurden diese sportlichen Leistungen ebenso gewürdigt, wie die vorhandene Infrastruktur und die Kulturabteilung mit ihren Theaterauftritten.
Was Martin German ebenso wenig versäumte wie die Gastredner, war die Würdigung von drei Personen, die diesen Verein seit Jahrzehnten führen. 
Im Januar 1978 wurde Harald Schwindt, nachdem er zuvor bereits in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig war, in das Amt eines gleichberechtigten ersten Vorsitzende gewählt, welches er bis heute ausübt. Harald führte den Verein in den vergangenen vier Jahrzehnten sozusagen als sein „Lebenswerk“ mit viel Engagement und Herzblut zu dem, was er heute ist. Herzlichen Dank für diese Leistung, die man gar nicht genug würdigen kann! 
Ein weiterer besonderer Dank gilt Werner Finken. Ebenfalls als gleichberechtigter Vorsitzender mit der Zuständigkeit für den sportlichen Bereich ist Werner Finken seit 16 Jahren in dieser Funktion tätig. Vorher war er 11 Jahre Spielausschussvorsitzender, sodass er seit nunmehr 27 Jahren der Vorstandschaft angehört. Unter seiner Regie kam der FSV zu seinen größten sportlichen Erfolgen bis hin zum Aufstieg in die Oberliga. Und nicht zu vergessen, die Geschäftsführerin des Vereins, Regina Leyes. Regina führt dieses Amt seit unglaublichen 30 Jahren aus. Auch ihr gilt ein besonderer Dank.

Dabei stellt sich doch deutlich heraus, dass in der Kontinuität die wohl größte Stärke des FSV Jägersburg liegt.
Nicht zu vergessen sind aber auch die unzähligen Vereinsmitglieder, die den Vorstand in den zurückliegenden Jahren immer unterstützen und somit zum Erfolg dieses Vereins einen immensen Beitrag leisteten!
Der Vorsitzende Harald Schwindt versäumte es auch nicht, sich bei Alois Omlor und dessen Nachkommen zu bedanken, die mit ihrer Unterstützung einen immensen Beitrag zum Erfolg der Vereins leisten!

Gebrauchter Sonntag für den FSV Jägersburg

 

Am Sonntag mussten alle drei aktiven Mannschaften des FSV Jägersburg Niederlagen hinnehmen. Außerdem verletzten sich Andrej Ogorodnik und Torhüter Mirko Vogel beim Spiel in Koblenz. An dieser Stelle gute Besserung an die beiden!

Für die Erste entwickelte sich beim Tabellenführer TuS RW Koblenz in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel, auch der FSV hatte zu Beginn seine Chancen in der Vorwärtsbewegung. Nach 18 Minuten konnte der Tabellenführer dann durch einen abgefälschten Schuss in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnte man das Spiel offen gestalten, auch wenn die Durchschlagskraft zum Koblenzer Tor fehlte. Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Arman Ardestani die Chance den Ausgleich zu erzielen, ehe RW Koblenz mit dem 2:0 in der 70. Minute die Vorentscheidung erzielte. Der Treffer zum 3:0 Endstand, bei dem sich Keeper Vogel verletzte, fiel in der 79. Minute.
Trotz der Niederlage zeigte sich unsere Trainer Thorsten Lahm nicht unzufrieden mit der gezeigten Leistung. Darauf gilt es nun in der Heimpartie am Samstag gegen den FC Arminia Ludwigshafen aufzubauen.


Die Zweite empfing mit der SG Marpingen-Urexweiler einen der Meisterschaftsfavoriten der Verbandsliga Nord/Ost und musste eine bittere sowie unnötige Heimpleite einstecken. Bereits nach sechs Minuten konnte Marpingens Top-Torjäger einen Freistoß an der Mauer vorbei im Tor unterbringen. Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht schocken und erspielte sich einige Chancen. Neben einem Tor von Florian Steinhauer, dem wegen einer strittigen Abseitsentscheidung die Anerkennung verweigert wurde, scheiterte auch Kevin Grabowski am Pfosten. Nach dem Seitenwechsel spielte unsere Mannschaft weiter zielstrebig nach vorne und erzielte in der 52. Minute nach einem schön hervorgetragenen Konter durch den immer besser in Form kommenden Kevin Grabowski den Ausgleich. Zehn Minuten später ging Marpingen dann, nachdem der Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte, erneut in Führung. Leider schaffte man es danach nicht, eine der Chancen zum erneuten Ausgleich zu nutzen. Mit dem 1:3 nach einem unnötigen Ballverlust in der 73. Minute war das Spiel dann entschieden.


Die Dritte zeigte gegen den Tabellenzweiten FV Biesingen eine erhebliche Leistungssteigerung im Gegensatz zu der Pleite in der Vorwoche. Nach der Biesinger Führung in der 15. Minute vergab unsere Mannschaft eine Großchance zum Ausgleich und gestaltete das Spiel auch in der Folge offen. Leider blieben weitere Chancen ebenfalls ungenutzt. So musste man nach einer Stunde dann das 0:2 einstecken. Gegen Ende des Spiels zeigten sich dann auch konditionelle Probleme, sodass Biesingen auf 0:4 davon ziehen konnte. Spielertrainer Lars Knobloch war es vorbehalten den Ehrentreffer zum 1:4 zu erzielen.

Das Wochenende beim FSV Jägersburg…
 
Die erste Mannschaft konnte sich gegen den starken FV Engers einen Punkt ergattern.
Dabei entwickelte sich vom Anpfiff weg eine intensiv geführte und ansehnliche Partie. Nach einer, trotz einiger Chancen, torlosen ersten Halbzeit ging der FSV in der 66. Minute in Führung.
Arman Ardestani konnte eine Flanke von Niklas Holzweißig per Kopf im Gästetor unterbringen. Danach drückte der FV Engers vehement auf den Ausgleich, welcher drei Minuten vor dem Ende auch gelang. Danach hatten die Gäste noch zwei weitere gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch von Keeper Mirko Vogel vereitelt wurden.
 
Für die Zweite stand das unbequeme Auswärtsspiel beim SV Habach an. Bis zur Schlussphase fielen in dieser Partie, auch dank eines Lattentreffers der Gastgeber, keine Treffer. Nach einem Feldverweis für Arbnor Qoroviqi in der 86. Minute musste man die Schlussphase in Unterzahl bestreiten. Dennoch gelang es Matthias Manderscheid in der 90. Minute den vielumjubelten Siegtreffer für den FSV zu erzielen.
 
Die Dritte erlebte bei der Reserve des SV Rohrbach ein Debakel und kam mit 1:11 unter die Räder. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:3 erzielte Sven Foit.
 
 

FSV souverän im Pokalachtelfinale

 

Am Mittwoch Abend konnte der FSV Jägersburg durch einen souveränen 4:1 Sieg bei der SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim das Ticket für das Achtelfinale des Saarlandpokals buchen.

Niklas Holzweißig und Murat Adigüzel brachten den FSV in der ersten Halbzeit nach zwei schnell vorgetragenen Angriffen in Führung. Nach der Pause konnten die Hausherren die FSV-Defenisve etwas mehr in Bedrängnis bringen und erzielten nach 67 Minuten nicht unverdient den Anschlusstreffer. Doch Arman Ardestani gelang es fünf Minuten später unter tatkräftiger Mithilfe des gegnerischen Torhüters den alten Abstand wieder herzustellen. Ward Hassen zeichnete sich dann in der 83. Minute für den 4:1 Endstand verantwortlich.
Die Auslosung für die nächste Runde findet am Samstag im Sportheim des SV Altstadt statt!

 

 

Niederlage für Dritte – Sieg für Zweite

 

Unsere Dritte musste am Sonntag im Derby gegen den Tabellenführer SV Reiskirchen eine 2:6 Niederlage einstecken. Dabei erwischte der FSV den besseren Start und konnte in der 9. Minute nach einer Ecke von Eneias Ferreira durch Sven Foit in Führung gehen.
Nach einem Fehler in der Defenisve erzielten die Gäste in der 17. Minute den Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff erzielte Reiskirchen nach einem Konter die Führung. In der zweiten Hälfte waren die Gäste dann dominant und konnten einige ihrer Chancen nutzen und zogen so bis zum 1:5 davon. Nach dem Anschlusstreffer von Manuel Niebergall in der 81. Minute setzte der Tabellenführer mit dem 2:6 fünf Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt.

 

Die Zweite dominierte die Partie gegen die SG Bostalsee von Beginn an und ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Aufgrund einiger vergebener Großchance stand es zur Pause „nur“ 2:0 für den FSV. Der Führung durch Paul Manderscheid nach neun Minuten folgte zehn Minuten später ein Eigentor der Gäste. Nach dem man sowohl bis zum Pausenpfiff, als auch nach dem Seitenwechsel reihenweise Großchancen ausließ traf Kristof Scherpf in der 56. Minute zum 3:0. Der eingewechselte Ward Hassan konnte mit einem Doppelpack in der 70. Und der 86. Minute auf 5:0 erhöhen. Am Ende auch ein in der Höhe verdienter Sieg.

Neu auf unserer Webseite......

 

Wahl zum Tor des Monats September 2018.....!

 

Tor de Monats September 2018
Tor Monats Sept.mp4
MP3-Audiodatei [56.0 MB]

Zur Wahl stehen fünf Treffer, für die ihr bis zum 20.10.2018 um 23:59 abstimmen könnt!

Abgestimmt wird so:
Video ansehen, auf Kontakt gehen, Name, email und Tor Nr. 1,2,3,4 oder 5 eingeben, dann abschicken. Am Ende werden wir die Stimmen auszählen und den Gewinner hier bekanntgeben.

Viel Erfolg 

Torloses Remis bei den Roten Teufeln

 

Bei bestem Wetter war die Erste gestern bei der U21 des 1. FC Kaiserslautern im Sportpark "Fröhnerhof" zu Gast. Dabei erwischte man einen guten Start und hätte durch Luis Kiefer auch früh in Führung gehen könnnen, er scheiterte jedoch am Außennetz. In der Folgezeit kam die junge Lautrer Mannschaft immer besser ins Spiel und brachte das FSV-Gehäuse mehrfach in Gefahr, doch Keeper Mirko Vogel konnte gemeinsam mit seinen Vorderleuten eins ums andere Mal die "Null" retten. In Hälfte zwei kamen die Hausherren erneut zu der ein ider anderen guten Chance, ein Freistoß wurde aus dem Winkel gefischt, ein Schuss ging an den Pfosten oder Keeper Vogel verhinderte den Rückstand. Der FSV verlor in dieser Phase immer wieder den Ball in der Vorwärtsbewegung, was die Roten Teufel allerdings nicht entscheidend nutzen konnten. In der Schlussviertelstunde wurden die Jägersburger Konter dann wieder gefährlicher, zunächst wurde ein Tor aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt, Kristof Scherpf scheitere unmittelbar vor dem Ende am gegnerischen Torhüter.

Pleite für Dritte - Punkt für Zweite

 

Für unsere dritte Mannschaft gab es gestern in der Fremde erneut nichts zu holen. Am Ende unterlag man bei der SG Hassel mit 1:6. Den Ehrentreffer für den FSV erzielte Julian Uhlhorn fünf Minuten vor dem Ende. Am Sonntag ist der Tabellenführer SV Reiskirchen im Derby zu Gast.

Die Zweite konnte nach einem schwachen Beginn einen Punkt bei der Spvgg Einöd holen. Bereits nach 20 Minuten führte Einöd mit 2:0. Doch unserer Mannschaft gelang es den Schalter umzulegen und konnte am Ende verdientermaßen zum 2:2 ausgleichen. Matthias Manderscheid sorgte in der 57. Minute für den Anschlusstreffer, ehe Paul Manderscheid zehn Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielte. Derzeit findet man sich im Mittelfeld der Tabelle wieder, nach einigen sieglosen Spielen ist der Kontakt nach ganz vorne erst einmal abgerissen. Am Sonntag gastiert dann der Aufsteiger SG Bostalsee in Jägersburg.

 

 

 

Wichtiger Dreier gegen Emmelshausen

 

Am Samstag konnte die erste Mannschaft einen eminent wichtigen 2:0 Heimsieg gegen Aufsteiger und Tabellenschlusslicht Emmelshausen einfahren. Nach einer äußerst schwachen ersten Halbzeit reagierte Trainer Thorsten Lahm in der Pause personell und taktisch, was sich positiv auf den weiteren Spielverlauf auswirkte. Mit Beginn der zweiten Hälfte spielte unsere Mannschaft mit mehr Druck, nahm das Heft in die Hand und ging nach einer Stunde durch Arman Ardestani in Führung. Nachdem die Gäste in der Folge zwei äußerst gute Chancen nicht verwerten konnten, machte Arman Ardestani nach einem Konter in der 85. Minute den Sack zu.

 

 

 

Tag der offenen Tore in Jägersburg

 

Gestern ebenfalls im Einsatz waren unsere zweite und dritte Mannschaft. Beide empfingen den SV Bliesmengen-Bolchen.

Bereits beim Spiel der Dritten gab es beim 4:4 einige Tore zu bestaunen. Die 2:0 Führung des FSV durch Julian Köhler und Niklas Holzweißig nach 21 Minuten konnten die Gäste noch vor der Pause zu einem 2:3 drehen. Auch nach dem 2:4 in der 79. Minute gab sich unsere Mannschaft nicht auf. Dem Anschlusstreffer von Dominik Schröder in der 86. Minute folgte der Ausgleich durch Spielertrainer Lars Knobloch per Strafstoß in der Nachspielzeit.

Auch die Zweite erwischte einen guten Start und ging in der 9. Minute durch Paul Manderscheid in Führung. Dem Ausgleich zehn Minuten später folgte in der 23. Minute die erneute Führung durch Sven Schreiber. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Bliesmengen das Spiel durch einen Doppelschlag in der 40. und 41. Minute zum 2:3 drehen. In der 70. Spielminute glich Jonas Uhlhorn für den FSV aus, ehe Matthias Manderscheid das Spiel in der 76. Minute zu Gunsten des FSV drehte. Doch diese Führung hielt nicht lange, im direkten Gegenzug der Ausgleich für Bliesmengen zum 4:4. In der 84. Minute fiel dann das 4:5 für Bliesmengen und als unsere Mannschaft alles nach vorne warf trafen die Gäste aus dem Mandelbachtal in der Schlussminute zum 4:6.

 

 

 

FSV erkämpft Remis in Koblenz

 

Am gestrigen Tag der deutschen Einheit konnte sich unsere erste Mannschaft ein 1:1 Unentschieden beim TuS Koblenz erkämpfen. Gegen den immer besser in Fahrt kommenden Regionalligaabsteiger entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Nach jeweils einer Großchance auf beiden Seiten brachte Arman Ardestani den FSV Jägersburg nach 33 Minuten in Führung. Bis zur Pause hatte Koblenz noch zwei Chancen für den Ausgleich, es blieb jedoch bei der Jägersburger Führung. Nach dem Seitenwechsel drückte die Heimelf dann noch mehr auf das Tor, Jägersburg konnte immer wieder gefährliche Konter fahren. Nach einem Eckball in der 69. Minute fiel dann das 1:1 für den TuS. Auch danach gab es weiterhin Chancen auf beiden Seiten, für den FSV scheiterten dabei Luis Kiefer und in der letzten Sekunde Arman Ardestani am möglichen Siegtreffer.

 

 

 

Zweite und Dritte ebenfalls mit Niederlagen

 

Die Dritte gastierte zum Derby bei der SG Erbach. In der Anfangsphase fand man dabei besser ins Spiel und hatte die Führung auf dem Fuß, doch der ehemalige Jägersburger Lukas Emich konnte den Schuss im letzten Moment abblocken. Mit dem Pausenpfiff gingen die Gastgeber dann in Führung. Nach dem Seitenwechsel konnten die Erbacher dann binnen weniger Minuten durch zwei Strafstöße auf 3:0 erhöhen. Bis zum Ende fielen dann noch zwei weitere Treffer zum 5:0 für die SG Erbach.

Die Zweite unterlag bei der bis dahin noch sieglosen SG Thalexweiler-Aschbach mit 1:0. Das Tor des Tages fiel in der 51. Minute.

Bereits am Mittwoch empfangen beide Mannschaften im Rahmen der Englischen Woche den SV Bliesmengen-Bolchen.

 

 

 

Bittere Niederlage in Völklingen

 

Bereits am Samstag unterlag die Erste beim Regionalligaabsteiger in Völklingen. Julian Fricker konnte den besser ins Spiel gestarteten FSV nach einem Freistoß von Kristof Scherpf verdientermaßen in Führung bringen. Doch nahezu im Gegenzug kamen die Völklinger per Freistoß zum Ausgleich. Mit dem Halbzeitpfiff gingen die Gastgeber dann nach einem Fehler in der Jägersburger Defensive sogar noch in Führung. Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft mehrfach die Chance auf den Ausgleich, schaffte es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Eine viertel Stunde vor Ende der Partie verursachte Sven Schreiber einen Strafstoß für Völklingen, der jedoch verschossen wurde, und erhielt die gelb-rote Karte. In der Folgezeit drückte der FSV in Unterzahl weiter auf den Ausgleich, wurde dann allerdings in der 88. Minute zum entscheidenden 3:1 der Völklinger ausgekontert.
Bereits am Mittwoch steht das Nachholspiel beim TUS Koblenz an!

 

 

 

Pokalauslosung:

In der nächsten Pokalrunde muss der FSV Jägersburg bei der SG Ballweiler/Wecklingen-Wolfersheim antreten. Geplanter Termin ist Mittwoch, der 17.10. um 19 Uhr!

 

 

 

FSV in nächster Pokalrunde

 

Mit einem 4:0 Sieg gegen den Verbandsligisten SV Wahlen-Niederlosheim konnte der FSV Jägersburg gestern Abend in die nächste Pokalrunde einziehen. Bereits in der Anfangsphase wurden die Weichen durch einen Doppelschlag von Arman Ardestani und Murat Adigüzel auf Sieg gestellt. In der Schlussphase räumten dann Luis Kiefer und Kristof Scherpf alle Zweifel aus dem Weg.

Der Gegner der nächsten Runde wird morgen Abend in Quierschied ausgelost.

 

 

 

Niederlagen für Zweite und Dritte in Ballweiler

 

Während die Dritte sich der SG Ballweiler/Wecklingen-Wolfersheim II nach zwei Doppelschlägen (40.+42. Minutue sowie 75.+76. Minute) klar mit 0:4 geschlagen geben musste, konnte die Zweite das Spiel gegen deren Erste deutlich offener gestalten.
In einem guten und umkämpften Spiel erwischte der FSV den besseren Start, ehe Ballweiler das Kommando übernahm. Nach einem unnötigen Ballverlust in der 36. Minute wurde der Ball gefährlich vor das Jägersburger Gehäuse gespielt und wurde von Peter Müller unglücklich ins eigene Tor gelenkt.
Doch direkt im Gegenzug konnte Lukas Schmitz den verdienten Ausgleichstreffer erzielen. In der zweiten Hälfte fielen in einem weiterhin temporeichen Spiel zunächst keine Tore, sodass es bis zur Schlussphase spannend blieb. In der 81. Minute erzielte die Heimelf dann den 2:1 Siegtreffer.

Remis im Saarderby
Gestern empfing der FSV Jägersburg den FC Hertha Wiesbach im Alois-Omlor-Sportpark. Die Gäste kamen in der Anfangsphase besser ins Spiel und konnten unsere Defensive mehrfach unter Druck setzen. Dabei griffen sie unsere Verteidiger schon früh an und machten so einen ordentlichen Spielaufbau häufiger zunichte. In der 24. Minute verlor dann Steven Simon in der Vorwärtsbewegung den Ball, der Gästeakteur spielte den Ball flach vors Tor und Urnau konnte zur zu diesem Zeitpunkt verdienten Gästeführung verwerten. Erst danach kam Jägersburg besser ins Spiel, allerdings fehlte im Spiel nach vorne öfters der entscheidende Ball um gefährliche Torchancen zu erspielen. Nach 44 Minuten stand Murat Adigüzel nach einem Freistoß von Steven Simon ganz frei und köpfte den Ball zum Ausgleich ins Wiesbacher Tor.
Nach dem Seitenwechsel spielte dann fast nur noch der FSV. Mit einer kämpferisch starken Leistung und einigen guten Spielzügen kam man des Öfteren gefährlich vor das Gästetor, während diese kaum noch für Gefahrensituationen bei Keeper Mirko Gerlinger sorgen konnten.
Da Jägersburg allerdings keine der Chancen nutzen konnte und der Ex-Jägersburger Philip Luck im Wiesbacher Tor mehrfach gut reagierte blieb es am Ende beim Unentschieden.
Bereits am Mittwoch geht es für den FSV weiter. Um 19 Uhr gastiert man im Pokal beim SV Wahlen-Niederlosheim.

Sieg für Dritte – Remis für Zweite

 

Die Dritte empfing mit der SG Bliesgau II das Schlusslicht der Tabelle auf dem Jägersburger Kunstrasenplatz. Unsere Mannschaft spielte von Beginn zielstrebig nach vorne und lag bereits nach einer viertel Stunde mit 3:0 (Lucas Drijver, Julian Köhler, Manuel Niebergall) in Front. Erneut Manuel Niebergall konnte dann noch vor dem Seitenwechsel das 4:0 erzielen. Nach der Pause erhöhten Julian Köhler, Mert Yoltay per Strafstoß und Fabio Zwing auf 7:0.

Für die Zweite stand das Derby gegen den FC Palatia Limbach an. Das Spiel wurde vor einer stattlichen Kulisse auf dem Jägersburger Rasenplatz ausgetragen. Bereits nach vier Minuten konnte Florian Steinhauer unsere Elf in Führung bringen. Nach dem Limbacher Ausgleich in der 17. Minute traf Carlos-Léon Borger zehn Minuten später zur erneuten FSV-Führung und damit auch zum Halbzeitstand. Mitte der zweiten Hälfte konnte erneut Borger auf 3:1 erhöhen. Die Limbacher gaben jedoch nicht auf und setzten unsere Defensive gehörig unter Druck. In der 76. Minute konnte so der Anschlusstreffer erzielt werden. Nur fünf Minuten später erzielten die Gäste dann auch noch den 3:3 Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Jerome Maurer fielen keine weiteren Treffer mehr, sodass sich beide Teams mit einem torreichen Unentschieden trennten.

Erneute Niederlage für Erste


Bereits am Freitag gastierte die erste Mannschaft beim Aufsteiger VfB Dillingen. Die Heimelf, seit sieben Spielen ohne Punktgewinn, wollte unbedingt die Punkte im Stadion an der Papiermühle behalten und trat auch so auf. Durch Bissigkeit in den Zweikämpfen und absoluten Willen konnten die Dillinger am Ende nicht unverdient mit 2:1 gewinnen.

Tom Koblenz traf zwar nach 28 Minuten zur FSV-Führung, diese wurde aber postwendend egalisiert. In der zweiten Hälfte vergab zunächst die Heimelf eine Großchance, ehe Alexander Schmieden für den FSV an der Latte scheiterte. Der gut aufgelegte Mirko Gerlinger konnte sich insbesondere in Hälfte zwei mehrfach auszeichnen, musste sich aber in der 80. Minute erneut geschlagen geben. Nach dem 2:1 konnten die Dillinger das Ergebnis auch nach einem Platzverweis in der Nachspielzeit über die Zeit bringen.

Am Samstag steht gegen den FC Hertha Wiesbach das nächste Saarderby an!

Das Wochenende beim FSV …

 

Die Erste hatte am Samstag den schwach gestarteten SC Idar-Oberstein zu Gast. Nach einer Anfangsphase mit leichten Vorteilen für die Gäste erzielte Julian Fricker in der 23. Minute auf Vorlage von Luis Kiefer aus kurzer Distanz die FSV-Führung.
Während Arman Ardestani in der Folgezeit verletzt behandelt wurde erzielten die Gäste in Überzahl nach einer halben Stunde den Ausgleich. Ardestani musste danach ausgewechselt werden. Gute Besserung von dieser Stelle! Kurz vor der Pause musste dann Julian Fricker verletzungsbedingt behandelt werden und die Gäste, erneut in Überzahl, konterten die unsortierte FSV-Defensive zum 1:2 aus.
Nach der Halbzeit drückte Jägersburg auf den Ausgleich und hatte einige gute Chancen, die aber alle ungenutzt blieben. Neben Tom Koblenz, der am Pfosten scheiterte, konnten auch Luis Kiefer und Tim Schäfer den Ball nicht im Tor unterbringen.
In der 53. sowie in der 60. Minute wurden diese Fehler von den Idar-Obersteinern eiskalt bestraft. Auch aufgrund erheblicher Probleme in der FSV-Abwehr und dank einer gnadenlosen Effektivität konnten sie auf 1:3 bzw. 1:4 erhöhen. Unsere Elf gab dennoch nicht auf und spielte weiter nach vorne, jedoch reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch Tim Schäfer nach 76 Minuten.

Hier nochmal der Hinweis auf unsere Aktion „Tor des Monats“. Auf der Facebook-Seite könnt ihr noch bis zum 29.09.18 für euren Favoriten abstimmen!

 

Die Zweite gastierte am Sonntag vor einer stattlichen Kulisse von über 300 Zuschauern zum Spitzenspiel beim bis dato punktverlustfreien SV Rot-Weiß Hasborn. Gegen den ambitionierten Saarlandligaabsteiger konnte unsere junge Mannschaft das Spiel im Hasborner Waldstadion über weite Strecken dominieren, sich aber erst unmittelbar vor Spielende für den Aufwand belohnen. Die Hasborner Führung aus der 20. Minute konnte Paul Manderscheid in der 89. Minute egalisieren, sodass am Ende ein hochverdienter Punktgewinn für die Zweite zu Buche stand.
Am nächsten Sonntag kommt es in Jägersburg zum Derby gegen die Palatia aus Limbach.

 

Die Dritte empfing die Reserve des SC Blieskastel-Lautzkirchen nach deren Bitte um einen Tausch des Heimrechts in Jägersburg. Bereits in der zweiten Minute konnte Jan Fickinger, der nach einer längeren verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Pause sein Comeback feierte, mit einem Schuss ins lange Eck den Führungstreffer erzielen. Danach leistete sich unsere Mannschaft im Aufbauspiel immer wieder haarsträubende Fehler und die Gäste kamen zu einigen Großchancen, konnten diese aber nicht nutzen. Nach einer halben Stunde konnte Manuel Niebergall bei seinem Aktiven-Debüt auf 2:0 erhöhen. Danach hatte Blieskastel weitere Chancen, bis zur Pause blieb es jedoch beim 2:0. Nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste dann einen Strafstoß über das Tor, ehe sie verdientermaßen den Anschluss- und dann wenige Minuten später auch den Ausgleichstreffer erzielten. In der 67. Minute kam es dann noch schlimmer für die Dritte. Nach einem groben Schnitzer in der Defensive gingen die Gäste sogar mit 2:3 in Führung und gaben diese bis zum Schluss auch nicht mehr ab.

Im Pokal eine Runde weiter

 

Am gestrigen Mittwoch empfing der FSV Jägersburg den FV Oberbexbach in der 3. Runde des Saarlandpokals und konnte mit einem ungefährdeten 8:0 Sieg in die erste Hauptrunde einziehen.

Die Tore in der ersten Hälfte erzielten Kristof Scherpf sowie Tom Koblenz (2).

Nach dem Seitenwechsel konnten sich Ward Hasan, Steven Simon, Luis Kiefer, erneut Tom Koblenz und Neuzugang Andrej Ogorodnik in die Torschützenliste eintragen.

Siege für Zweite und Dritte

 

Am spielfreien Wochenende der ersten Mannschaft konnten sowohl die Zweite als auch die Dritte ihre Spiele gewinnen.

Die Dritte hatte die FSG Parr Altheim zu Gast und konnte mit der Unterstützung einiger Spieler aus dem Oberliga- bzw. Verbandsligakader mit 6:1 gewinnen....
Bereits zur Pause stand es nach einem Dreierpack von Alexander Schmieden und einem Treffer von Niklas Holzweißig 4:0.
Nach Wiederanpfiff konnte Goalgetter Rüdiger Hauck den Ehrentreffer für die Gäste erzielen, ehe Julian Köhler und Florian Steinhauer das Ergebnis auf 6:1 hochschraubten.

 

Die zweite Mannschaft empfing den SV Preußen Merchweiler zum dritten Heimspiel der Saison. Dabei bestätigte die Mannschaft ihre zur Zeit hervorragende Form und belegt nach dem 5:1 Sieg den zweiten Tabellenplatz.
In einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Tim Schäfer die Zweite nach 33 Minuten in Führung.
Insbesondere dank eines hervorragenden Umschaltspiels in der zweiten Hälfte konnte am Ende ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden. Durch ein Eigentor der Gäste fiel nach einer Stunde das 2:0.
Nach dem 3:0 durch Tim Schäfer in der 71. Minute konnten die Gäste zwar verkürzen, aber Arbnor Qoroviqi (83. Minute) und Luis Kiefer (90. Minute) erhöhten auf 5:1.
Damit steht am nächsten Sonntag um 16:45 Uhr im Hasborner Waldstadion das Spitzenspiel gegen den ambitionierten Saarlandligaabsteiger SV Rot-Weiß Hasborn auf dem Plan.

 

 

 

Neuzugänge zum Ende der Transferperiode

 

In der vergangenen Woche wurde der FSV nochmals auf dem Transfermarkt aktiv und konnte so den Kader auf breitere Beine stellen.
Mit dem 22-jährigen Japaner Yuhi Hayami, der aus beruflichen Gründen ins Saarland zog, wurde ein technisch versierter Mittelfeldspieler aus der Landesliga Niederrhein verpflichtet.
Außerdem wechselt mit Andrej Ogorodnik, dem Sohn des ehemaligen A-Jugendtrainers Alexander Ogorodnik, ein junger Defensivspieler nach Jägersburg.
In der vergangen Saison spielte er noch beim FC Hertha Wiesbach und soll nun für Sicherheit in der FSV-Defensive sorgen.

Beide Spieler heißen wir herzlich willkommen in Jägersburg und wünschen ihnen viel Erfolg und eine verletzungsfreie Zeit beim FSV.

 

 

 

Niederlage für Dritte - Torreicher Sieg für Zweite

 

Die Dritte war gestern bei den kampfstarken Sportfreunden Reinheim, dem aktuellen Tabellenführer, zu Gast.
Konnte man während der ersten Hälfte noch gut mithalten und die Führung der Heimelf zügig ausgleichen, musste man in der letzten halben Stunde noch vier Gegentreffer hinnehmen und verlor mit 5:1.

 

Die Zweite gastierte beim Aufsteiger SV Hellas Bildstock. Die frühe Führung von Paul Manderscheid nach sechs Minuten konnte Visar Kalludra 20 Minuten später ausbauen. Bildstock gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer, ehe sie wenige Minuten nach dem Seitenwechsel durch einen Doppelschlag das Spiel drehen konnten. Doch die Führung hielt nicht lange, Arbnor Qorovivigi schaffte es unmittelbar danach das Spiel ebenfalls durch einen Doppelpack zum 4:3 für Jägersburg zu drehen. Eine viertel Stunde vor Ende erhöhte Steven Labisch auf 5:3. In den letzten Minuten trafen noch Eneias Ferreira und Luis Kiefer zum 7:3 Endstand.

 

 

4:3 Sieg beim Kerwespektakel
 
Am Freitag Abend gastierte der SV Eintracht Trier im Alois-Omlor-Sportpark. Unter Flutlichtatmosphäre und erhöhten Sicherheitsvorkehrungen entwickelte sich ein flottes und spannendes Fußballspiel, in dem beide Mannschaften schon zu Beginn mit Zug nach vorne spielten. Die Gäste konnten ihre erste richtige Torchance direkt nutzen. Nach einer viertel Stunde kam Stürmer Brandscheid nach einer Flanke zu frei zum Kopfball und ließ Keeper Gerlinger keine Abwehrchance.
Wenige Minuten später verpasste Carlos-León Borger bei seinem Startelfdebüt den Ausgleich, als er den Ball aus wenigen Metern übers Gästegehäuse setzte. Jägersburg drängte weiter auf den Ausgleich, musste dann aber nach 34 Minuten erneut per Kopf das 0:2 hinnehmen. Danach bewies die Mannschaft ihren starken Charakter - aufgeben kommt nicht in Frage! Es wurde weiter zielstrebig nach vorne gespielt. In der 38. Minute konnte Arman Ardestani einen Abpraller verwerten und noch vor der Pause das wichtige 1:2 erzielen. In Folge der robuster und intensiver werdenden Zweikämpfe ergaben sich insbesondere für den FSV immer wieder gute Freistoßgelegenheiten. Die gefährlichste Aktion kam dann von Tom Koblenz, als er wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff einen 35 Meter-Freistoß direkt aufs Tor brachte. Der Gästetorwart konnte den strammen Schuss gerade so zur Ecke abwehren.
Nach der Pause spielte dann nur noch der FSV, die Gäste aus Trier waren praktisch von der Rolle. Zunächst wurde ein Distanzschuss von Alexander Schmieden noch zur Ecke abgewehrt, ehe Arman Ardestani nach 56 Minuten in Folge eines schnellen Gegenangriffes plötzlich frei vorm Trierer Torwart auftauchte, cool blieb und den Ball überlegt zum 2:2 ins Tor schob.
Nur sechs Minuten später war das Spiel dann ganz gedreht. Tim Schäfer, der nach langer Verletzungspause seinen ersten Einsatz feierte, konnte nach einer Flanke per Kopf den Führungstreffer zum 3:2 erzielen. Beflügelt von der Wende spielte unser FSV weiter nach vorne und Verteidiger Julian Fricker tauchte plötzlich im Trierer Strafraum auf. Dort zeigte er seine Torjägerqualitäten und schob den Ball überlegt ins lange Eck. Nach einem 0:2 Rückstand führte der FSV nun nach 65 Minuten mit 4:2.
Insbesondere für die Zuschauer wurde aber weiterhin einiges geboten und es blieb spannend bis zum Schluss. Zunächst konnte sich Torwart Gerlinger erneut auszeichnen, war dann aber in der 74. Minute machtlos. Nur noch 4:3, eine spannende Schlussphase war eingeläutet. Trier kam wieder besser ins Spiel, unsere Mannschaft kämpfte mit viel Leidenschaft und versuchte den Sieg über die Zeit zu bringen. Dabei wurde es immer hitziger, so mussten die Moselstädter in der 83. Minute noch einen Platzverweis hinnehmen.
Bis zum Schlusspfiff musste der FSV immer wieder gefährliche Trierer Standards, insbesondere einige Eckbälle, überstehen. Entsprechend groß war der Jubel, als der Schiedsrichter nach 93 Minuten ein spektakuläres Fußballspiel, welches das Eintrittsgeld sicherlich wert war, abpfiff.
 
Das für nächsten Samstag geplante Spiel beim TuS Koblenz wurde auf den 03. Oktober verlegt!

Heimsiege am Sonntag

 

Zunächst empfing die Dritte die neugegründete SG Niederbexbach-Kohlhof auf dem heimischen Kunstrasenplatz.
Nach der Pleite letzte Woche in Ormesheim wollte die Mannschaft im Heimspiel ein anderes Gesicht zeigen und unbedingt gewinnen.
Jägersburg war über den gesamten Spielverlauf die bessere Mannschaft, musste aber immer wieder gefährliche Angriffe der Gäste überstehen.
Aufgrund nicht genutzter Chancen auf beiden Seiten blieb es zum Seitenwechsel torlos.
Erst in der 72. Minute traf Spielertrainer Lars Knobloch mit einem Distanzschuss zur verdienten Führung.
Wenige Augenblicke später war es Eneias Ferreira vorbehalten den Treffer zum 2:0 Endstand zu erzielen.


Die Zweite empfing den derzeit noch punktlosen FC Lautenbach.
Nach einer ausgeglichen Anfangsphase nahm unsere junge Mannschaft das Heft immer mehr in die Hand und hatte eine hochkarätige Chancen.
Eine dieser Chancen nutzte dann Carlos-León Borger unmittelbar mit dem Pausenpfiff und erzielte den Führungstreffer für den FSV.
In der zweiten Hälfte drückten die Gäste aus Lautenbach auf den Ausgleich, die Abwehr um Torwart Tom Schmidt konnte diesen jedoch verhindern.
Nach einem sehenswerten Spielzug konnte Florian Steinhauer in der 69. Minute die Führung ausbauen.
Da Lautenbach glücklicherweise nur den Pfosten traf, überstand man die restliche Spielzeit ohne Gegentreffer und gewann am Ende verdient.

FSV verliert bei Kartenflut in Mechtersheim

Am Samstag gastierte der FSV Jägersburg beim derzeit stark aufspielenden TuS Mechtersheim und verlor nicht nur das Spiel, sondern auch drei wichtige Spieler.
Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der es schon einige gelbe Karten zu verzeichnen gab, konnte die Heimmannschaft in der 68. Minute durch Top-Torjäger Eric Veth das Tor des Tages erzielen.
Kurz darauf hatte der FSV die größte Torchance, als ein Kopfball von Murat Adigüzel am Pfosten landete. Der zurückkommende Ball prallte dann von Julian Frickers Brust ins Toraus.
Danach hagelte es dann Platzverweise. Neben Florian Hasemann wurden auch Murat Adigüzel und Luis Kiefer mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Spieler dennoch freigesprochen werden und für das Kerwespiel gegen Eintracht Trier am Freitag spielberechtigt sind.

Kurzer Rückblick zum Wochenende:

 

Die erste Mannschaft hatte mit dem FC Karbach einen starken Gegner aus dem Rheinland zu Gast. Auf dem Jägersburger Rasenplatz entwickelte sich ein umkämpftes und ansehnliches Fußballspiel. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, scheiterten jedoch häufig an den gut aufgelegten Torhütern. So stand am Ende eines guten Spiels ein torloses Unentschieden.

 

Die Zweite war beim FC Freisen zu Gast. Dort war man in der ersten halben Stunde die bessere Mannschaft, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Im Laufe der zweiten Halbzeit konnte der Gastgeber dann mit 2:0 in Führung gehen. In der 88. Minute keimte nach dem Anschlusstreffer durch Ward Hassan nochmal Hoffnung auf ein Remis auf. Jedoch fielen keine weiteren Tore, sodass es beim 2:1 für Freisen blieb.

 

Die Dritte hatte beim TuS Ormesheim ihr erstes Auswärtsspiel in der Bezirksliga zu bestreiten. Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Auch nach der Ormesheimer Führung in der 17. Minute spielte der FSV weiterhin gut mit, offenbarte aber immer wieder Schwächen in der Defensive. So fiel nach einem langen Ball noch vor der Pause das 2:0. Direkt nach Wiederanpfiff fielen dann binnen zwölf Minuten drei weitere Treffer für den Gastgeber aus dem Mandelbachtal. Dabei zeigten die Ormesheimer eine gnadenlose Effektivität. Den Schlusspunkt setzte der TuS mit dem Treffer zum 6:0 kurz vor Spielende.

Zweiter Sieg im dritten Spiel

 

Zum zweiten Mal binnen vier Tagen musste die erste Mannschaft gestern Abend bei einem Gegner in Rheinhessen antreten. Nach der Pleite in Pfeddersheim am Samstag wollte man nun aus dem Stadion am Hessenhaus beim Aufsteiger Hassia Bingen was zählbares mitnehmen.

Bedingt durch einen Stau auf dem Weg nach Bingen begann die Partie erst um 19:30 Uhr. Vollkommen unbeirrt von der verzögerten Anreise zeigte der FSV von Beginn an, dass man unbedingt drei Punkte mitnehmen wollte und überzeugte insbesondere durch ein starkes Zweikampfverhalten.
So konnte man bereits in der Anfangsphase gefährlich vorm Binger Tor auftauchen. Nach 23 Minuten dann der erste Torjubel auf Jägersburger Seite. Nach einer Hereingabe von Sven Schreiber konnte Arman Ardestani den Ball aus kurzer Distanz und unter Mithilfe eines Gegenspielers über die Linie drücken. Die größte Chance der Binger konnte Keeper Gerlinger entschärfen.
In der 35. Minute konnte Murat Adigüzel per Kopf erhöhen. Die Flanke kam erneut von Sven Schreiber.

Mit Beginn der zweiten Hälfte kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und wollte sich nicht geschlagen geben. So kam es in der 62. Minute nach einem Foul im Jägersburger Strafraum zum Anschlusstreffer per Foulelfmeter. Danach drängte Bingen auf den Ausgleich, doch unsere Defensive war nicht zu überwinden. In der 86. Minute zerstörte dann Kapitän Julian Fricker endgültig die Hoffnung der Heimmannschaft auf den Ausgleich. Nach einem Freistoß von Steven Simon sorgte Fricker mit seinem Treffer zum 3:1 für die Entscheidung zugunsten des FSV.
Insbesondere aufgrund der ersten Hälfte somit ein verdienter Sieg für den FSV und eine hervorragende Reaktion auf die Niederlage in Pfeddersheim.

 

Am Samstag ist dann der FC Karbach zu Gast!

Zweite und Dritte mit Auftaktsiegen

 

Für die Dritte begann gestern in der Mittagshitze das Abenteuer Bezirksliga. Mit dem Absteiger TuS Rentrisch hatte man direkt einen unbequemen Gegner zu Gast. Nach einer kurzen Abtastphase zu Beginn konnte Neuzugang Leon Busch nach 13 Minuten die Führung erzielen. In der Folge hatte unsere junge Mannschaft das Spielgeschehen absolut im Griff und konnte sich mit dem 2:0 durch Julian Uhlhorn unmittelbar vor dem Pausenpfiff belohnen.
In der zweiten Hälfte dann das selbe Bild. Jägersburg war spielerisch überlegen und konnte durch Christopher Heil und Niklas Rech auf 4:0 erhöhen. In der letzten halben Stunde passierte nicht mehr viel. Mit dem souveränen 4:0 Auftaktsieg konnte sich die Dritte als Aufsteiger direkt den Platz an der Tabellenspitze sichern.

 

Die Zweite empfing den VfB Theley zum Saisonauftakt und erwischte dabei einen guten Start.
In der ersten Halbzeit lieferte die Zweite ein starkes Spiel ab und führte verdientermaßen mit 2:0. Für die Tore sorgten Paul Manderscheid nach 17 Minuten per Foulelfmeter und Arbnor Qorovigi in der 28. Minute.
Nach dem Seitenwechsel waren dann die Gäste vom Schaumberg die bessere Mannschaft und kamen in der 68. Minute zum Anschlusstreffer. Weitere Chancen konnten jedoch nicht genutzt werden, sodass es bis zum Ende beim 2:1 für den FSV blieb.

Unnötige Niederlage in Pfeddersheim

 

Am Samstag musste sich der FSV Jägersburg bei der 1:4 Niederlage in Pfeddersheim unter Wert geschlagen geben.
Für den in London weilenden Frederic Ehrmann rückte Florian Hasemann ins defensive Mittelfeld.
Bei extrem heißen Temperaturen gingen die Pfeddersheimer nach zehn Minuten in Führung. Dabei ging der Angreifer ziemlich hart gegen FSV-Verteidiger Julian Fricker zu Werke.
Danach kam der FSV besser ins Spiel und konnte sich die ein oder andere Chance erspielen. So scheiterte Kapitän Fricker gleich zweimal per Kopf. In der 34. Minute konnte Murat Adigüzel dann per Strafstoß den verdienten Ausgleich erzielen. Kurz vor dem Seitenwechsel dann nochmal Glück auf unserer Seite, als Pfeddersheim freistehend vorm Tor vergab.

Im Laufe der zweiten Hälfte scheiterten Arman Ardestani, Niklas Holzweißig und wiederum Ardestani jeweils knapp an der Jägersburger Führung.
Dann fiel in der 79. Minute ziemlich überraschend die erneute Führung für Pfeddersheim. Danach warf Trainer Lahm alles nach vorne. Die Heimelf nutzte die sich nun bietenden Chancen und erzielte in der Schlussphase nach Kontern das 3:1 und 4:1.
Am Ende eine sicherlich unnötige Niederlage, die man jedoch schnell abhaken sollte.

Bereits am morgigen Dienstag geht es zum Aufsteiger Hassia Bingen!

Last-Minute-Sieg zum Saisonauftakt

 

Gestern musste der Regionalliga-Absteiger TSV Schott Mainz zum Saisonauftakt in Jägersburg antreten. Und wie schon in der Vergangenheit musste der "Favorit" die Punkte im Alois-Omlor-Sportpark lassen.
Aufgrund eines Unfalls und dem damit verbundenen Stau kamen die Mainzer erst gegen 15:40 Uhr an, weshalb der Anstoß auf 16:30 Uhr verschoben wurde.
Trainer Thorsten Lahm konnte den ein oder anderen Zuschauer überraschen, indem er mit Arman Ardestani einen Spieler der A-Jugend von Beginn an auf den Platz schickte. Außerdem gab Sven Schreiber auf der Position des Rechtsverteidigers sein Pflichtspieldebüt für den FSV und Niklas Holzweißig ersetzte den verletzten Steven Simon hinten links.

Auch die Neuzugänge Ward Hasan und Alexander Schmieden wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselt.
Zudem musste man verletzungsbedingt auf Tim Schäfer, Kristof Scherpf, Mentor Shabani und Sergej Littau verzichten.

 

Die Gäste aus Mainz trotzten den Anreiseschwierigkeiten und zeigten dirket, dass sie unbedingt gewinnen wollen. Im Laufe der ersten Hälfte konnte sich insbesondere Torwart Mirko Gerlinger mit mehreren Glanzparaden auszeichnen und die Schott-Anhänger zur Verzweiflung bringen. Für den FSV scheiterte Ardestani am reaktionsschnellen Gästekeeper.
In der zweiten Hälfte flachte die Partie etwas ab. Jägersburg konnte ab und an für Entlastung sorgen, zwingende Torchancen gab es jedoch keine. Die Gäste waren auch in Hälfte zwei optisch überlegen, blieben jedoch an der Jägersburger Hintermannschaft hängen und scheiterten an Keeper Gerlinger.
Kurz nach Anbruch der Nachspielzeit startete der FSV einen der gefürchteten schnellen Angriffe. Über Murat Adigüzel landete der Ball bei Luis Kiefer. Dieser konnte den Ball mit einem satten Schuss ins lange Eck zum vielumjubelten 1:0 verwerten.
Nachdem auch der letzte Gästeangriff vereitelt war konnte der FSV die ersten drei Punkte bejubeln!

Dritte gewinnt erneut Sparkassen-Fairplay-Preis

 

Bereits zum zweiten Mal binnen drei Jahren konnte sich die Dritte Mannschaft des FSV Jägersburg in der vergangenen Saison den Titel als fairste Mannschaft im Saarland sichern.

Dabei schaffte man es beim Erreichen der Meisterschaft in der Kreisliga A Höcherberg mit lediglich 10 gelben Karten (und ohne Platzverweis) auszukommen.

Dies führte nun zur Verleihung des Sparkassen-Fairplay-Preises, den Spielführer Sven Foit gemeinsam mit dem Vorsitzenden Werner Finken überreicht bekam, und einem Preisgeld in Höhe von 1000 €.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die Mannschaft für das faire Auftreten!

Vorrundenaus bei der Stadtmeisterschaft

 

Gestern Abend traf der FSV Jägersburg im Vorrundenspiel der Homburger Stadtmeisterschaft auf die Spvgg Einöd.
Wie schon im Vorfeld angekündigt verzichtete der FSV auf den größten Teil der Spieler aus dem Oberligakader und trat hauptsächlich mit Spielern aus der zweiten und dritten Mannschaft gegen ebenfalls nicht mit erstem Aufgebot spielende Einöder an.

Die Jägersburger Elf dominierte das aufgrund der Platzverhältnisse wenig ansehnliche Spiel auf dem Wörschweiler Hartplatz dennoch über die gesamte Spieldauer von 2x25 Minuten, kam jedoch selten zu zwingenden Torchancen.
In der Schlussphase kam es zu jeweils einer Großchance auf beiden Seiten. Zunächst scheiterte ein Einöder Angreifer erst an Keeper Habelitz und danach am Außennetz. Im Gegenzug konnte Einöds Torwart einen Kopfball von Matthias Manderscheid reaktionsschnell über die Latte lenken, sodass das Elfmeterschießen über den Einzug ins Viertelfinale entscheiden musste.

Während Einöd alle Schüsse verwandeln konnte, wurde seitens des FSV der zweite Elfmeter verschossen.

Damit gewinnt die Spvgg Einöd mit 5:3 nach Elfmeterschießen und trifft am Samstag im Viertelfinale auf den SV Beeden.

 

 

Homburger Stadtmeisterschaft

 

Bereits gestern Abend startete die Homburger Stadtmeisterschaft auf dem Hartplatz des TUS Wörschweiler.
Aufgrund der Verletzungsgefahr und der am nächsten Wochenende beginnenden Oberliga-Saison wird der FSV größtenteils mit Spielern aus dem Verbandsliga-Kader antreten.

Der FSV Jägersburg greift heute Abend um 19 Uhr mit dem Spiel gegen Verbandsliga-Aufsteiger Spvgg Einöd-Ingweiler ins Geschehen ein.
Der Sieger der Begegnung trifft am Samstag um 14:30 Uhr auf den SV Beeden.
Das mögliche Halbfinale mit Jägersburger Beteiligung würde ebenfalls am Samstag um 18:30 Uhr stattfinden.
Am Sonntag findet um 16 Uhr das Spiel um Platz 3 statt.
Anstoß zum Finale der Stadtmeisterschaft ist am Sonntag um 17 Uhr.

Zu Beginn der Vorbereitung noch eine Übersicht über die bisherigen Transfers.
 
Die Liste ist noch nicht abschließend und wird nach und nach ergänzt:
 
Zugänge:
Sven Schreiber (SV Auersmacher)
Carlos Borger (SG Meisenheim)
Alexander Schmieden (SV Saar 05 Saarbrücken)
Ward Hasan (SC Halberg Brebach)
Peter Müller (SV Altstadt)
Patrick Burger (FSG 08 Schiffweiler/Landsweiler-Reden)
Niklas Rech (FSG Ottweiler/Steinbach)
Renato Brkan (SV Altstadt)
Dominik Schröder (Palatia Limbach)
Leon-Ian Busch (Palatia Limbach)
Mentor Shabani (TSC Zweibrücken)
 
Abgänge:
Philip Luck (FC Hertha Wiesbach)
Matthias Stumpf (Unbekannt)
Daniel Dahl (SV Elversberg II)
Artur Wichmann (SG Erbach)
Max Murr (SV Schwarzenbach)
Marius Staudt (Spvgg Elschbach)
Nicholas Weitmann (Spvgg Quierschied)
Sascha Renker (TSC Neunkirchen)
Siu-Tong Tai (SV Genclerbirligi Homburg)
Dorent Azemi (SV Genclerbirligi Homburg)
 
 

Hier noch eine Übersicht über die Vorbereitungsspiele:

 

Die 1. Mannschaft startet am 29.06.18 um 19 Uhr in Waldmohr mit dem Test gegen den FC 08 Homburg. Bereits am Sonntag den 01.07.18 bestreitet man dann auf dem neuen Rasenplatz in Niederbexbach den nächsten Test gegen die U23 der SV 07 Elversberg.
Nach einem Trainingslager am 07. + 08.07.18 in Jägersburg steht in der folgenden Woche der Sparkassencup in Großrosseln an.
Hier trifft man am Montag den 09.07.18 um 17 Uhr auf de...n Gastgeber SC Großrosseln. Das Zweite Spiel findet freitags (13.07.18) statt. Je nach Erfolg spielt man dann samstags am Finaltag nochmals dort.
Am 17.07.18 (Dienstag) wird in Wolfersheim gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim getestet. Anstoß ist um 19 Uhr.
Drei Tage Später, am 20.07.18, geht’s nochmal gegen die U23 der SV Elversberg. Dieses Mal spielt man um 19 Uhr auf der neuen Sportanlage des VfR Frankenholz.
Am 22.07.18 findet das letzte Testspiel beim VfL Primstal statt.
Der 1. Spieltag der neuen Oberliga-Saison findet am letzten Juli-Wochenende statt.

Die Zweite Mannschaft bestreitet am 01.07.18 ihr erstes Testspiel. Um 15 Uhr ist der SC Blieskastel-Lautzkirchen zu Gast. Am 12.07.18 (Donnerstag) trifft man um 19 Uhr in Gries auf den SV Steinwenden.
Am Tag darauf steht das Sportfest des SV Reiskirchen an, ehe man samstags (14.07.18) um 16 Uhr den VfB Reichenbach im Alois-Omlor-Sportpark empfängt.
Vom 18.07. bis 22.07. findet die Homburger Stadtmeisterschaft auf dem Hartplatz des TuS Wörschweiler statt. Der FSV Jägersburg trifft in der Vorrunde auf die Spvgg Einöd (Donnerstag, 19.07., 19 Uhr).
Mögliche Viertel- und Halbfinalpartien werden samstags ausgetragen. Die beiden Finalspiel finden am Sonntag statt.
Am 20.07. gastiert man dann bei der ASV Kleinottweiler. Am Mittwoch den 25.07 wird beim 1. FC Riegelsberg gespielt, ehe man am Samstag den 28.07.18 beim SV Kirrberg antritt.
Das letzte Testspiel findet am 29.07. um 15 Uhr in Ohmbach statt. Dort steht man dem TuS Schönenberg gegenüber.
Der 1. Spieltag findet am ersten August-Wochenende statt.
Die Zweite empfängt dabei den VfB Theley, die Dritte den TuS Rentrisch

F-Jugend :

Die F-Jugend der SG Reiskirchen-Jägersburg-Kleinottweiler hat an Fronleichnam das mit Mannschaften aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz hochkarätig besetzte Turnier der SG Parr Medelsheim gewonnen. Nach der Absage des SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es für die SG nur drei Gruppenspiele. Dabei trennte man sich vom SV Furpach mit 0:0, bezwang den SV Palatia Contwig mit 3:0 und besiegte auch noch den Gastgeber SG Parr Medelsheim mit 1:0. Im Finale traf die SG auf den favorisierten FC Homburg. Das Endspiel endete 0:0. Somit musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung über den Turniersieg bringen. Dabei setzte sich die SG deutlich mit 3:0 durch. Die F-Jugend der SG trainiert derzeit dienstags ab 15.45 und donnerstags ab 16.30 Uhr jeweils auf Kunst- oder Naturrasen in Jägersburg. Neuzugänge sind jederzeit herzlich willkommen. Auf dem Foto ist der Überraschungs-Turniersieger mit den Goldmedaillen zu sehen. Foto: Verein

Die F-Jugend der SG Reiskirchen-Jägersburg-Kleinottweiler bedankt sich FALC Immobilien Homburg in der Eisenbahnstraße 4 und dem Saarpfalzkreis-Regionalleiter Sascha Crisan für die große Unterstützung der Kinder. Crisan (auf dem Foto oben rechts) überreichte der Mannschaft sowie dem Trainerteam Präsentationsanzüge, Shirts und kurze Hosen. Das Training der F-Jugend findet derzeit dienstags ab 15.45 und donnerstags ab 16.30 Uhr auf Kunst- oder Naturrasen beim FSV Jägersburg statt. Neuzugänge sind jederzeit herzlich willkommen. Foto: Verein.
 

Aktive :

Heimsieg im letzten Saisonspiel

 

Die Erste konnte das letzte Spiel einer überragenden Saison mit 4:0 gegen die bereits abgestiegenen Gäste vom SV Saar 05 Saarbrücken gewinnen.
Das Spiel war gleichzeitig die letzte Partie von Matthias Stumpf, Daniel Dahl und Philip Luck im Jägersburger Trikot.
Unsere Elf sorgte bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Spielmacher Tom Koblenz, Steven Simon und Luis Kiefer trafen zur 3:0 Pausenführung. Das letzte Tor der Saison erzielte Murat Adigüzel zehn Minuten nach dem Seitenwechsel.


Mit dem Sieg konnte man auch noch am TuS RW Koblenz vorbeiziehen und belegt somit zum Abschluss der Saison einen überragenden sechsten Tabellenplatz. Auch die erzielten 55 Punkte sind nach dem punktemäßig schwachen Saisonstart ein phänomenales Ergebnis.
Hier geht ein besonderes Lob an die Mannschaft für viele attraktive Spiele, denn den Zuschauern wurde regelmäßig sehenswerter und erfolgreicher Fußball geboten!
Herzlichen Glückwunsch auch an Trainer Thorsten Lahm, der das schwierige Erbe von Vorgänger Marco Emich erfolgreich meisterte, und auch trotz der Niederlagenserie zu Saisonbeginn immer die Ruhe bewahrte, was sich am Ende ausgezeichnet hat!

 

 

Punkt für Zweite in Limbach

 

Die zweite Mannschaft konnte sich gestern mit einem 3:3 Unentschieden in die Sommerpause verabschieden.
Dabei begann die Partie für unsere Mannschaft optimal. Eneias Ferreira traf nach 21 Minuten zur Führung. Nur wenige Augenblicke später entschied Schiedsrichter Ewerhardy nach einem Handspiel im Limbacher Strafraum auf Elfmeter und Rote Karte. Paul Manderscheid verwandelte den Strafstoß sicher. Limbach konnte in der 37. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Bis zum Pausenpfiff fielen dann noch zwei Treffer. Zunächst traf Matthias Manderscheid zum 1:3, ehe Limbach im Gegenzug nochmals verkürzte.
In der zweiten Hälfte drückte die Palatia dann auf den Ausgleich, welcher in der 80. Minute durch einen Strafstoß erzielt wurde.

 

Für die Zweite endet die Saison nun mit 39 Punkten auf Platz 10, womit das Ziel Klassenerhalt erreicht wurde. Für eine solch junge Mannschaft ein sehr gutes Ergebnis! Auch konnten einige Spieler Oberliga-Luft schnuppern und sich dort weiterentwickeln. Die geleistete Arbeit im Nachwuchs zahlt sich also aus!

 

 

 

 

 

Dritte am Ziel ihrer Träume

 

Nach zwei unglücklich gescheiterten Versuchen in den vergangenen beiden Jahren hat die Dritte es gestern endlich geschafft und die Meisterschaft erreicht!

Dank einer sehr starken Saison mit bisher nur einer Niederlage kam es gestern Mittag zum Showdown gegen die Reserve von Hellas Bildstock.

 

Jägersburg erwischte vor einer stattlichen Zuschauerkulisse einen Traumstart als Max Murr bereits nach fünf Minuten einen langen Ball von Sven Foit verwerten konnte und die vielumjubelte Führung erzielte.
Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Dritte zwar optisch überlegen war, aber beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Da keine dieser Chancen genutzt wurden ging es mit der knappen Führung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gäste mit zwei Wechseln frischen Schwung in die Partie zu bringen und drückten auf den Ausgleich. Aber auch unsere Mannschaft wollte ihre Offensivkraft weiterhin unter Beweis stellen.
Julian Uhlhorn war es dann nach 63 Minuten vorbehalten, mit einem Distanzschuss und unter Mithilfe des Innenpfostens die Tür zur Meisterschaft ganz weit aufzustoßen.
Eine viertel Stunde vor Ende der Partie konnte dann kein geringerer als Spielertrainer Lars Knobloch per Kopf alle Zweifel beseitigen und mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung herbeiführen.
In der Schlussphase wurde dann Zeit runtergespielt, sodass zum Abpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Giuseppe Geraci ein verdienter und nie gefährdeter 3:0 Sieg zum Gewinn der Meisterschaft in der Kreisliga A Höcherberg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Homburg feststand.

 

Nochmals Herzlichen Glückwunsch an Trainer Lars Knobloch und die gesamte Mannschaft!
Dank der Unterstützung der A-Junioren und einiger erfahrener Spieler konnte man über die gesamte Saison hinweg immer eine starke Mannschaft aufbieten und somit das große Ziel endlich verwirklichen!

 

Nächste Saison darf sich die Dritte dann insbesondere auf die beiden Nachbarschaftsduelle gegen Reiskirchen und Erbach freuen.

Theaterabteilung :

 

Impressionen zur Theateraufführung "Gib dem Affen Zucker"

FSV ist wieder Stadtmeister

 

Nach 2 Jahren konnte der FSV Jägersburg endlich wieder die Homburger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball gewinnen.
Diese wurde von der Schiedsrichtergruppe Homburg ausgerichtet und fand am vergangenen Wochenende im Sportzentrum Erbach statt.
In der Vorrunde konnte man sich mit Siegen gegen den SV Bruchhof-Sanddorf (5:1), SV Reiskirchen (4:2), SV Genclerbirligi Homburg (7:1) und die U23 des FC Homburg (7:1) souverän für die Endrunde qualifizieren.
Dort traf man am Sonntag auf die Spvgg Einöd, den SV Kirrberg und den Tus Lappentascherhof.
Im ersten Spiel gegen Einöd tat man sich in der Anfangsphase etwas schwer, konnte sich dennoch am Ende mit 5:2 durchsetzen. Mit den weiteren ungefährdeten Siegen gegen Lappentascherhof (10:0) und Kirrberg (6:1) konnte man sich als Gruppenerster für das Halbfinale.
Gegner war der SV Schwarzenbach, der den FSV in den letzten beiden Jahren besiegte und Stadtmeister wurde.
In diesem Jahr konnte sich nun wieder der FSV durchsetzen und zeigte mit einem souveränen 7:1, wer Herr im Haus ist.
Im Finale stand man dann erneut dem SV Reiskirchen gegenüber. Auch hier gab es keine Probleme. Mit einem 6:0 Sieg sicherte sich der FSV Jägersburg den Stadtmeistertitel 2018!

Zweite gewinnt Masters-Quali im Sportzentrum

 

Am Donnerstag und Freitag fand traditionell zum Jahresabschluss das Hallenturnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach im Sportzentrum Homburg-Erbach statt. Der FSV Jägersburg trat dieses Jahr mit allen drei Mannschaften an. Während die Zweite und Dritte bereits am Donnerstag spielten, griff die Erste erst am Freitag ins Geschehen ein.
Die Zweite konnte die Gruppe A nach Siegen gegen den SV Reiskirchen (7:2), SV Schwarzenbach (4:1) und SV Kirrberg (6:4) souverän für sich entscheiden.

Die Dritte verlor gegen den FC Homburg unglücklich mit 3:4 und gegen den SV Rohrbach ebenfalls sehr unglücklich mit 4:5. Der 5:1 Sieg gegen die SG Erbach reichte leider nur zu Platz 3. Dementsprechend war die Dritte trotz einer sehr guten Leistung nach der Vorrunde ausgeschieden.
Die Zweite spielte zum Abschluss des ersten Turniertages im Viertelfinale gegen den SV Rohrbach, gewann nach spannenden 15 Minuten mit 4:3 und zog ins Halbfinale am Freitag ein.
Die Erste spielte am Freitag in der Vorrunde gegen den SV Bruchhof-Sanddorf (11:0) und den FC Palatia Limbach (5:2). Nach dem ungefährdeten Gruppensieg traf man im Viertelfinale auf die SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim. Nach einer 2:0 Führung geriet man mit 2:3 in Rückstand. In der Schlussminute konnte man mit dem Ausgleich das Siebenmeterschießem erzwingen, wo man mit 9:10 unterlag.
Im Halbfinale traf dann die Zweite auf die SG BaWeWo und setzte sich verdientermaßen mit 3:1 durch.
Nach den beiden Niederlagen gegen die Erste in den Vorjahren (Platz 3 und Platz 2) wollten die Jungs jetzt endlich den Turniersieg erreichen.
So startete man auch ins Finale gegen den SV Schwarzenbach. Luis Kiefer, Visar Kalludra und Paul Manderscheid sorgten mit drei wunderschön herausgespielten Toren für eine 3:0 Führung. Leider verpasste man das wohl vorentscheidende 4:0. Der SV Schwarzenbach kam in der Schlussphase bis auf ein Tor heran und konnte 50 Sekunden vor dem Ende sogar den 3:3 Ausgleich erzielen.
Danach blieb es bis zum Schlusspfiff dramatisch. 8 Sekunden vor dem Ende brachte Matthias Manderscheid die Zweite erneut in Führung. Auch der SV Schwarzenbach hatte noch eine Großchanche, die allerdings abgewehrt wurde.
Am Ende konnte sich die Zweite zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres 2017 erstmals den Sieg beim Volksbanken Saarpfalz-Cup sichern.

 

Allen Mitgliedern, Spielern, Funktionären, Freunden und Gönnern des FSV Jägersburg wünschen wir einen guten Rutsch und einen guten Start ins Jahr 2018!

FSV verlängert mit Trainer Thorsten Lahm
 
Wie der Verein bekanntgab, wurde der zum Saisonende auslaufende Vertrag von Chef-Trainer Thorsten Lahm um ein weiteres Jahr verlängert.
Nachdem Thorsten im Sommer 2016 zum FSV kam und die zweite Mannschaft übernahm, schaffte er mit dieser den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga Nord/Ost.
Nachdem Marco Emich in der vergangenen Winterpause mitteilte seinen Vertrag nach 15 Jahren nicht zu verlängern, entschied man sich auf eine vereinsinterne Lösung und beförderte Thorsten Lahm im Sommer zum neuen Trainer der ersten Mannschaft.
Nach einem schwierigen Saisonstart scheint sich die Arbeit von Thorsten nun auszuzahlen, nicht umsonst geht man auf Rang 5 in die Winterpause und hat beste Chancen das Ziel Klassenerhalt diese Saison schon ziemlich früh zu erreichen.

Montag, 17.07.2017

Zweite gewinnt Saar-Pfalz-Cup des SV Reiskirchen

Durch einen 4:1 Sieg gegen den Bezirksligisten SG Erbach konnte die Zweite das Turnier in Reiskirchen gewinnen. Die Tore erzielten Jan Reiplinger (2), Julian Schneider und Matthias Manderscheid. Kurz vor Ende kam die SG Erbach noch zum Ehrentreffer.

Geschafft

 

Meister der Landesliga Nordost 2016/17

 

 FSV Jägersburg II

     

Theaterabteilung :

 

Impressionen zur Theateraufführung "Onkel Hubbi wird's schon richten"

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Trainer Marco Emich, wurde der FSV schnell fündig!

 

Neuer Trainer des FSV Jägersburg wird 

Thorsten Lahm

 

Der jetzige Trainer der 2. Mannschaft Thorsten Lahm wird zur Saison 2017/18 den Trainerposten der 1. Mannschaft übernehmen 

Lahm begann seine Spielerkarriere in der Jugend beim TSC Zweibrücken und dem FC Homburg.

Von 1988-1993 war er im Kader des FC Homburg und spielte dort Oberliga, 2. Bundesliga und Bundesliga.

Danach folgten Stationen beim SV Edenkoben, Bor. Neunkirchen, SC Norderstedt und dem FC Kutzhof.

Weiter ging es, ab 2004, als Spielertrainer und Trainer beim TUS Leimen, TSC Zweibrücken und VFB Waldmohr.

Seit 2016 ist er Trainer unserer 2. Mannschaft, die in der Landesliga Ost auf Tabellenplatz 1 steht.

Neues im Bereich "Statistik".........Stand Juli 2016

Ende für den "ewigen" Emich
Trainer hört beim Fußball-Oberligisten FSV Jägersburg nach 15 Jahren auf 
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.


Nicht zu schlagen beim Hallenmasters-Qualiturnier in Bexbach war Fußball-Oberligist FSV Jägersburg. Gegen den SV Altstadt feierte man im Endspiel einen 4:1-Erfolg

Die Fußball-G-Junioren der SG Kleinottweiler mit den Stammvereinen ASV Kleinottweiler, SV Reiskirchen und FSV Jägersburg haben am vergangenen Samstag, 7. Januar, den 1. Marco Paoloni-Jugendcup des FV Neunkirchen in der Sporthalle Wellesweiler gewonnen. Es gab zunächst Siege gegen den FC Viktoria St. Ingbert (1:0), die SG Bruchhof-Sanddorf (2:0) sowie den FV Neunkirchen (6:0). Im Finalspiel wurde dann der zuvor ebenfalls drei Mal siegreiche TuS Wiebelskirchen mit 1:0 bezwungen.

 

Trainiert wird die SG Kleinottweiler von Stefan Holzhauser, Rüdiger Fattler und Julius Berger. Das Training findet derzeit jeden Donnerstag von 16.15 bis 17 Uhr (Jahrgänge 2012/13) beziehungsweise von 17 bis 18.15 Uhr (Jahrgänge 2010/11) in der Sporthalle der Oberlin-Schulturnhalle in Homburg-Erbach, Spandauer Straße, statt. Bei wieder wärmerer Witterung wird jeden Donnerstag zur gleichen Zeit auf dem Kunstrasenplatz des FSV Jägersburg trainiert. Mädchen und Buben können jederzeit ins Training unverbindlich hinein schnuppern.  

Die erste Mannschaft gewinnt, im Endspiel gegen SG Ballweiler-Wecklingen, mit 6:2 das Turnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach im Sportzentrum Erbach!

Die zweite Mannschaft gewinnt, im kleinen Endspiel gegen den FC Homburg II, mit 3:2 und wird Dritter.

Stadtmeister 2016

FSV Jägersburg

Durch einen 2:0 Sieg gegen FC Homburg II gewinnt der FSV Jägersburg die

Homburger Stadtmeisterschaft 2016 

Sieger des Sportfestes in Reiskirchen

FSV 2

durch einen 1:0 Sieg im Endspiel gegen den den SV Kirrberg

Der Wahnsinn geht weiter :

Hallen-Regionalmeister im Südwesten 2016

Nächster Erfolg für unsere B-Junioren :

 

Nach dem Saarlandmeister-Titel vergangene Woche wurden sie heute Regionalmeister im Südwesten!!!!

Im Endspiel konnte man sich mit 7:3 gegen die SG 99 Andernach durchsetzen.
 

Herzlichen Glückwunsch an Trainer Tim Harenberg und das gesamte Team!

Hallen-Saarlandmeister 2016

H.v.l.n.r. : Grabowski Kevin,Kitto Timo,Kiefer Luis,Ecker Tim,
                  Reichart Lukas,Wagner Lars,Trainer Harenberg Tim,Nico Horn
V.v.l.n.r. : Ardestani Armann,Ruoff Gianluca,Ethell Tim,Bach Felix,Klotz Markus

Am Samstag den 27.02.16 wurde die B-Jugend der SG Jägersburg/Reiskirchen

Saarlandmeister 2015-16.

 
Gewinner des Volksbank Saarpfalz-Cup 2015

Würdiger Abschluß eines sehr erfolgreichen Jahres 2015

 

Die erste Mannschaft gewinnt, im Endspiel gegen unsere Zweite, mit 5:1 das Turnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach im Sportzentrum Erbach!

Beide Mannschaften nach dem Finale.......

Die Theaterabteilung des FSV Jägersburg sucht noch Darsteller!

 

Alter                 : 16 Jahre bis.........

Geschlecht        :  egal

Vorraussetzung  : den Willen, Menschen zum Lachen bringen!

 

Wer schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen wollte,

meldet sich bei :

 

Dieter Kornbrust    06841-74982

Impressionen zur Meisterschaftsfeier am 18.07.2015

Lotto spielen im Internet unter

www.saartoto.de

Nächste Spiele :

... lade Modul ...
FSV Jägersburg auf FuPa

1.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FSV Jägersburg auf FuPa

2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FSV Jägersburg II auf FuPa

3. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FSV Jägersburg III auf FuPa

A-Jugend (U19)

... lade FuPa Widget ...
JFG Höcherberg auf FuPa

 Seitenbesucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap

© MohrSys - Christian Mohr