Hallenstadtmeister 2018
Hallenstadtmeister 2018

      Herzlich Willkommen beim

 

FSV Viktoria 1928 Jägersburg e.V.

Alois-Omlor-Sportpark 4
66424 Homburg-Jägersburg
Tel: 06841-78745

eMail: Info@FSVJaegersburg.com

 News :

<<

Änderung im Vorbereitungsplan

 

Im Vorbereitungsplan der ersten Mannschaft kam es zu einer kleinen terminlichen Änderung.

Das Testspiel gegen SV Rohrbach wurde vom 18.7.19 auf Mittwoch, den 17.07.19 verlegt. Am Freitag, den 19.07.2019 testen man ab 19 Uhr in Frankenholz zum zweiten Mal gegen die SV Elversberg II. Das Blitzturnier in Wolfersheim am 21.07.2019 wurde abgesagt und durch einen Trainingstag ersetzt.

Die Zweite Mannschaft testet an den u.g. Terminen gegen die Spvgg Hangard, den SV Schwarzenbach sowie den SC Blieskastel. Außerdem vertritt die zweite Mannschaft den FSV Jägersburg bei den Homburger Stadtmeisterschaften auf dem Sportgelände der Spvgg Einöd. Hier bestreitet man am Mittwoch, den 17.07.19 um 19 Uhr das Vorrundenspiel gegen den SC Union Homburg. Die Viertel- und Halbfinalpartien finden samstags statt, ehe am Sonntag das Spiel um Platz 3 sowie das Finale ausgetragen werden.

 

Hier noch einmal der Überblick über die Testspiele:


Freitag, 28.06.19, 19 Uhr in Waldmohr: FSV – FC Homburg (Benefizspiel)

Freitag, 05.07.19, 18.00 Uhr in Hangard: FSV – FSG Ottweiler/Steinbach

Freitag, 05.07.19, 20.00 Uhr in Hangard: FSV 2 – SVGG Hangard

Sonntag, 07.07.19, 17:30 Uhr in Kirrberg: FSV 2 – SV Schwarzenbach

Sonntag, 07.07.19, 18:30 Uhr in Großrosseln: FSV – FC Hertha Wiesbach

                                                                          (Sparkassencup) 

Mittwoch, 10.07.19, 18:30 Uhr, in Großrosseln: FSV - Köllerbach

Donnerstag, 11.07.19, 19:00 Uhr: FSV – SV Steinwenden in Gries

Samstag, 13.07.19, 15.00 Uhr in Blieskastel: SC Blieskastel - FSV 2

Sonntag, 14.07.19, 15.00 Uhr in Einöd: FSV – SV Elversberg II

Montag, 15.07.19, 19.00 Uhr in Burglichtenberg: FSV – VFR Baumholder

 

 

 

Mittwoch, 17.07.19, 19.00 Uhr in Jägersburg: FSV – SV Rohrbach

Mittwoch, 17.07.19, 19.00 Uhr in Einöd: FSV 2 – Union Homburg

                                                                 (Stadtmeisterschaft)

 

Freitag, 19.07.19, 19.00 Uhr in Jägersburg: FSV – SV Elversberg II

 

Kaderübersicht für die kommende Saison (wird regelmäßig aktualisiert)

 

Kader:
 
Mirko Vogel
Julian Fricker
Florian Hasemann
Florian Steinhauer
Tim Schäfer
Niklas Holzweißig
Sven Schreiber
Jan Reiplinger
Steven Simon
Frederic Ehrmann
Tom Koblenz
Alexander Schmieden
Elias Niklas Huf
Tim Ecker
Ibrahim Zeini
Ozan Yoltay
Dennis Gerlinger
Paul Manderscheid
Matthias Manderscheid
Tom Schmidt
Lukas Schmitz
Nico Horn
Syzjarr Arifi
 
Neuzugänge:
Elias Niklas Huf (SV Elversberg II)
Tim Ecker (FC Homburg U19)
Ibrahim Zeini (SV Reiskirchen)
Ozan Yoltay (SV Reiskirchen)
Dennis Gerlinger (TSC Zweibrücken)
Paul Manderscheid (eigene 2. Mannschaft)
Matthias Manderscheid (eigene 2. Mannschaft)
Tom Schmidt (eigene 2. Mannschaft)
Lukas Schmitz (eigene 2. Mannschaft)
Nico Horn (eigene A-Jugend)
Syzjarr Arifi (eigene A-Jugend)
 
 
Abgänge:
Moritz Braun (SG Erbach)
Luis Kiefer (FK Pirmasens)
Arman Ardestani (1. FC Nürnberg U21)
Kirstof Scherpf (Borussia Neunkirchen)
Sergey Littau (Karriereende)
Ward Hassan (unbekannt)
Murat Adigüzel (FV Eppelborn)
Mentor Shabani (SG Knopp/Wiesbach)
Oliver Habelitz (Spvgg Bayreuth)

 

Weitere Transfers – FSV verpflichtet u.a. Dennis Gerlinger

 

In den letzten Wochen hat sich bei den Aktivenmannschaften des FSV personell noch einiges getan, der aktuellste Neuzugang ist dabei Dennis Gerlinger, der vom TSC Zweibrücken nach Jägersburg wechselt und dabei mit seinem Bruder Mirko Vogel in einer Mannschaft spielen wird. Dennis verfügt über reichlich Erfahrung im höherklassigen Fußball (u.a. Regionalliga in Homburg und Trier) und wird im Sturm Murat Adigüzel ersetzen. Außerdem wechseln vom Nachbarn SV Reiskirchen die beiden Nachwuchsspieler Ibrahim Zeini und Ozan Yoltay zum FSV.

Herzlich Willkommen und viel Erfolg beim FSV!

 

Auch wird es weitere Abgänge geben. Mit Manuel Niebergall und Jonas Uhlhorn verlassen zwei Spieler den FSV in die Saarlandliga zur Spvgg Quierschied. Sven Foit, Dominik Schröder und Christopher Heil schließen sich dem Nachbarn SG Erbach an und Kevin Stein verlässt den FSV in Richtung SV Genclerbirligi Homburg. Außerdem hat Torhüter Oliver Habelitz das Angebot der Spvgg Bayreuth (Regionalliga Bayern) angenommen.

Allen Spielern danken wir für ihren Einsatz in den vergangenen Jahren und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute!

 

 

Vorläufiger Spielplan der Saarlandliga 2019/20

 

Mittlerweile wurde der Spielplan der Saarlandliga für die kommende Saison veröffentlich. Aufgrund von Spielverlegungen können hier noch Änderungen vorgenommen werden. Nach der Tagung am 04.07. werden wir dann die genauen Daten bekannt geben.

Der FSV Jägersburg startet am 27./28. Juli mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger FV Bischmisheim. Direkt zu Saisonbeginn steht eine Englisch Woche an und der FSV empfängt dienstags oder mittwochs abends den FV Schwalbach, ehe es am nächsten Wochenende nach Mettlach geht. Zum Kerwespiel ist die Spvgg Quierschied zu Gast. Der letzte Spieltag vor der Winterpause findet voraussichtlich am 30.11./01.12. statt, die Restrunde soll ab dem 29.2./01.03.20 fortgesetzt werden.

 

 

Saisonvorbereitung 1. Mannschaft

 

Die erste Mannschaft startet am kommenden Montag, den 24.06.2019 um 18:45 Uhr in die Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Bereits am Freitag steht dann mit dem Benefizspiel zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe in Waldmohr (19 Uhr) gegen den FC 08 Homburg der erste Test an. Am 05.07.19 spielt man dann in Hangard gegen die FSG Ottweiler-Steinbach, ehe am 07.07.19 (Sonntag) um 18:30 Uhr beim Sparkassencup in Großrosseln die Partie gegen FC Hertha Wiesbach ansteht. Weiter geht’s dann am 11.07.2019 (Donnerstag) ab 19:30 Uhr in Gries gegen den SV Steinwenden, am 14.07.19 (Sonntag) um 15 Uhr in Einöd gegen die U21 der SV Elversberg sowie am Montag, den 15.07.19 ab 19 Uhr in Burglichtenberg gegen den VFR Baumholder. Bevor am 20.07.2019 zum Abschluss der Vorbereitung noch ein Blitzturnier in Wolfersheim stattfindet (FSV, SG BaWeWo, SC Hauenstein), gastiert der SV Rohrbach am 18.07.2019 in Jägersburg.

Am Wochenende 27./28.07.19 findet dann der erste Spieltag der Saarlandliga statt. Dabei gastiert der FSV Jägersburg beim Aufsteiger FV Bischmisheim.

Transferübersicht

 

Bisher gibt es seitens des FSV Jägersburg zwei Neuzugänge für die kommende Saison zu vermelden.
Vom Saarlandliga-Meister SV Elversberg II wechselt Elias Niklas Huf in den Alois-Omlor-Sportpark.
Außerdem wechselt mit Tim Ecker von der U19 des FC Homburg ein junger Innenverteidiger nach Jägersburg.
Herzlich Willkommen beim FSV!

 

Auch einige Abgänge stehen bereits fest:


Mit Arman Ardestani und Luis Kiefer verliert man zwei junge Spieler, die sich mit ihren gezeigten Leistungen für höhere Aufgaben empfehlen konnten.
Luis Kiefer wechselt zum FK Pirmasens in die Regionalliga Südwest und Arman Ardestani zieht es ins Frankenland, wo er in der kommenden Saison für den 1. FC Nürnberg II in der Regionalliga Bayern auflaufen wird.
Moritz Braun möchte die zeitliche Belastung etwas reduzieren und wechselt zum benachbarten Bezirksliga-Meister SG Erbach, Krisof Scherpf verlässt den FSV in Richtung Borussia Neunkirchen,Sergey Littau beendet seine Fußballkarriere und Ward Hassan hat den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen.

Allen Spielern wünschen wir für die Zukunft sportlich sowie privat alles Gute, weiterhin viel Glück und vor allem Gesundheit!

 

 

Rückblick A-Junioren

 

Nicht außer Acht lassen möchten wir hier einmal die A-Junioren der JFG Höcherberg (bestehend aus den Stammvereinen FSV Jägersburg, SV Reiskirchen und ASV Kleinottweiler). Viele Spieler sorgten Woche für Woche mit einer Doppelbelastung dafür, dass insbesondere der Spielbetrieb der dritten Mannschaft aufrechterhalten und auch Erfolgreich gestaltet werden konnte. Hierfür gilt euch ein herzlicher Dank! Aber auch in der ersten und zweiten Mannschaft kamen einige Spieler zum Einsatz, was für die gute Nachwuchsarbeit spricht, die hier geleistet wird. So durfte Torwart Florian Eckert schon bei der Oberliga-Mannschaft auf der Bank Platz nehmen und hatte einige Einsätze bei der zweiten Mannschaft zu verzeichnen, auch Manuel Niebergall kam sowohl bei der Ersten als auch bei der Zweiten zum Einsatz und der eigentlich noch für die A-Junioren spielberechtigte Arman Ardestani war Stammspieler in der ersten Mannschaft. Außerdem kamen Syzjarr Arifi und Nico Horn des Öfteren bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz und konnten dort bereits erste wichtige Erfahrungen im Aktivenbereich sammeln. Zudem gaben am letzten Spieltag Dominik Schneider und Lucas Drijver ihr Debüt bei der Zweiten.

 

Die Saison beendete die A-Jugend hinter dem Meister JFG Saarlouis/Dillingen sowie der JFG Schaumberg-Prims nach 13 Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen und mit der zweitbesten Offensive auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz. Außerdem stellt die A-Jugend der JFG Höcherberg mit Manuel Niebergall den diesjährigen Torschützenkönig (27 Tore) in der Verbandsliga.

 

Zum Saisonabschluss zwei Niederlagen für Zweite - Sieg für Dritte bringt Klassenerhalt

 

Die Zweite Mannschaft musste am Saisonende gegen die beiden möglichen Relegationsteilnehmer spielen. Am vorletzten Spieltag unterlag man bei der SG Marpingen-Urexweiler mit 1:3, hätte das Spiel aber aufgrund einer Vielzahl an Chancen auch gewinnen können. Während unsere junge Mannschaft unzählige Tormöglichkeiten ausließ und mehrfach am stark reagierenden Marpinger Keeper scheiterte, nutzten die Hausherren Fehler in unserer Hintermannschaft in Person des dreifachen Torschützen Björn Recktenwald konsequent aus. Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielte Paul Manderscheid.

 

Am letzten Spieltag empfing man dann die SG Lebach/Landsweiler zum Abschiedsspiel von Trainer Tim Harenberg auf dem Rasenplatz im Alois-Omlor-Sportpark. Die Gäste ließen dabei nichts anbrennen und konnten mit einem 3:1 Sieg den Einzug in die Relegation unter Dach und Fach bringen. Nach einem zwischenzeitlichen 0:3 Rückstand erzielte wiederum Paul Manderscheid den Ehrentreffer.

 

Die Dritte musste vergangene Woche das Gastspiel beim FV Biesingen wegen Personalmangel absagen. Am Sonntag empfing man den SV Oberwürzbach zum wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Mit einem Sieg am letzten Spieltag wäre der Klassenerhalt unter Dach und Fach. Spielertrainer Lars Knobloch gelang es die Mannschaft vor allem in der Defensive gut einzustellen. Nachdem man mehrfach alleine auf das Gästegehäuse zustürmte und immer wieder aufgrund strittiger Abseitsentscheidungen zurückgepfiffen wurde, gelang Finn Gröhninger in der 40. Minute die Führung. Auch die zweite Hälfte blieb spannend, ehe erneut Finn Gröhninger die Partie mit dem 2:0 in der Nachspielzeit entschied. Somit ist der Klassenerhalt für die Dritte gesichert.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
 
Am Freitag den 24.05.2019 fand im Sportheim des FSV Jägersburg die ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Nachdem Totengedenken sowie den Rechenschaftsberichten der einzelnen Vorstandsmitglieder folgten die Neuwahlen. Unter der Leitung von Versammlungsleiter Bernhard Neuheisel wurde der bisherige Vorsitzende Harlad Schwind, der dieses Amt seit über 40 (!) Jahren inne hat, einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls als gleichberechtigter Vorsitzender wurde Martin Germann gewählt. Da der bisherige Amtsinhaber Werner Finken der Versammlung mitteilte, nicht mehr kandidieren zu wollen, bleibt das Amt des weiteren (dritten) gleichberechtigten Vorsitzenden vakant. Als Geschäfts- sowie Schriftführer wurde Dirk Wilhelm wiedergewählt, ebenso der Hauptkassierer Wolfgang Walch, das Jugendleiter-Trio um Martin Finken, Aaron Lebeck und Dirk Wilhelm. Ebenfalls ihre Ämter fortsetzen werden Dieter Kornbrust als Leiter der Theaterabteilung, Platzkassierer Bernhard Neuheisel, Peter Städtler als Leiter der Arbeitsgruppe, Schiedsrichterbetreuer Günther Hastenteufel sowie die beiden Stadionsprecher Peter Ahlgrimm (1. Mannschaft) und Peter Knobloch (2. Mannschaft und Vertretung 1. Mannschaft). Die Pressearbeit führen weiterhin Peter Rojan sowie Carolin Germann, die dem scheidenden Alfons Leyes folgt. Als Kassenprüfer fungieren Patrick Kanzler und Matthias Rech.
 
Lieber Werner, lieber Alfons, euch beiden gebührt ein herzlicher Dank für eure ehrenamtliche Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten! Werner Finken war über 25 Jahre als Spielausschussvorsitzender sowie als Vorstand Sport maßgeblich am sportlichen Aufschwung des FSV bis in die Oberliga beteiligt! Und Alfons Leyes übernahm in den vergangenen Jahrzehnten ebenfalls die verschiedenstens Funktionen, unterstützte die Theaterabteilung und half bei sämltlichen Arbeitseinsätzen bzw. Baumaßnahmen. Nochmals vielen Dank, alles Gute für die Zukunft und vor allem viel Gesundheit euch beiden!
 
 

Hoffnung lebt dank Sieg in Ludwigshafen

 

Gestern Abend konnte der FSV Jägersburg mit viel Kampf und Leidenschaft mit 3:2 beim FC Arminia Ludwigshafen gewinnen und dank der Niederlage des TSV Emmelshausen auf Tabellenplatz 15 („Platz der Hoffnung“) klettern. Die von Trainer Alexander Ogorodnik hervorragend eingestellte Mannschaft (einige Spieler mussten auf ungewohnten Positionen ran, z.B. Tom Koblenz als Innenverteidiger, Jan Reiplinger im defensiven Mittelfeld) ging auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz schon in der vierten Minute durch Luis Kiefer in Führung, die jedoch nicht lange hielt. Bereits in der zwölften Minute konnte ein Spieler der Hausherren sich im Strafraum durchsetzen und ließ Keeper Mirko Vogel keine Abwehrchance. In der Folgezeit konnte man sich mehrfach auf Keeper Vogel verlassen, der einige Chancen der Hausherren vereitelte. Aber auch unsere Elf suchte ihre Chance in der Offensive und setzte immer wieder Nadelstiche in Richtung Ludwigshafener Gehäuse, scheiterte aber des Öfteren. Arman Ardestani gelang es dann noch vor dem Pausenpfiff per Kopf den FSV wieder in Front zu bringen. Auch die Pausenführung des TSV Emmelshausen schreckte unsere Elf nicht davon ab, direkt nach Wiederbeginn Vollgas zu geben und auf das dritte Tor zu drängen. Nachdem mehrere gute Möglichkeiten ausgelassen wurden, traf Tim Schäfer mit einem Tor der Marke „Tor des Jahres“ in der 54. Minute zum 3:1 für den FSV. Knappe 40 Meter vor dem Tor nahm Tim den Ball direkt und dieser flog wie ein Strahl in den rechten Torwinkel. Zu diesem Zeitpunkt eine nicht unverdiente Führung, aber Ludwigshafen setzte in der letzten halben Stunde alles auf eine Karte und wollte zumindest einen Punkt. Zwischendurch musste Jan Reiplinger verletzt ausgewechselt werden, gute Besserung an dieser Stelle! Mit einem Seitfallzieher in der 70. Minute trafen die Arminen zum 2:3 und sorgten für eine spannende Schlussphase. Da nun auch Emmelshausen zurück lag, versuchte man in der Abwehr sicher zu stehen und durch Konter die Vorentscheidung zu erzielen. Allerdings wurden diese Konter teilweise sehr unsanft unterbunden oder man schaffte es – teilweise auch wegen der Platzverhältnisse – nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Jedoch ging es den Hausherren ähnlich, sodass es bis zum Schlusspfiff beim 3:2 für den FSV blieb und man nun Platz 15 inne hat.
Ein großes Lob an die Mannschaft und insbesondere an Interims-Trainer Alexander Ogorodnik für die gezeigten Leistungen in den letzten Wochen! Dank einer überragenden Einstellung und eines starken Zusammenhalts besteht nun doch noch die Hoffnung, den Klassenerhalt zu schaffen.

Nun heißt es Daumen drücken für den SV Röchling Völklingen, denn nur wenn dieser aufsteigt hält der FSV die Klasse. Das erste Spiel der Völklinger findet am Donnerstag, den 30.05.2019 um 14 Uhr in Völklingen statt. Gegner ist dann der Tabellenzweite der Hessenliga (Bayern Alzenau oder Hessen Kassel).

 

 

Remis gegen den Meister

 

Im letzten Heimspiel der Saison war der bereits feststehende Meister TuS RW Koblenz zu Gast. Trotz Überlegenheit schaffte es unsere Mannschaft in der ersten Hälfte nicht, in Führung zu gehen. Nachdem man einige Hochkaräter vergab und auch am Aluminium scheiterte machte es der Meister besser und ging mit der ersten wirklichen Chance in der 43. Minute in Führung. Dabei war klar: Mit einer Niederlage ist der Abstieg definitiv besiegelt.
Direkt nach dem Seitenwechsel erzielte Jan Reiplinger das mehr als verdiente 1:1. In der 67. Minute gingen die Gäste erneut in Führung, gerieten kurz darauf jedoch in Unterzahl. Aus FSV-Sicht wurde die Überzahl direkt genutzt, denn Arman Ardestani traf unmittelbar danach zum 2:2. Dabei blieb es auch bis zum Schlusspfiff.

Nun die Ausgangslage vorm letzten Saisonspiel am Mittwoch um 19.30 Uhr in Ludwigshafen:
Da die SG Sonnenhof Großaspach den Klassenerhalt in der 3. Liga sichern konnte, steigt aus der Regionalliga Südwest lediglich Wormatia Worms in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ab. Deshalb kann unter Umständen noch Tabellenplatz 15, den aktuell der TSV Emmelshausen belegt, zum Verbleib in der Oberliga ausreichen. Dies wäre der Fall, wenn sich der Relegationsteilnehmer unserer Oberliga gegen die Vertreter aus Hessen und Baden-Württemberg durchsetzt. Wie kann man nun an Emmelshausen vorbeziehen? Ganz einfach: Emmelshausen muss gegen Koblenz verlieren, der FSV muss in Ludwigshafen gewinnen (sowohl beim Torverhältnis, als auch im direkten Vergleich führt der FSV).

 

 

Dritte mit Kantersieg

 

Am heutigen Dienstag Abend konnte unsere Dritte das Nachholspiel gegen den SV Rohrbach 2 mit 9:0 gewinnen. Bereits zur Pause stand es dank der Treffer von Frederic Ehrmann, Julian Uhlhorn, Eneias Ferreira, Kevin Grabowski und Lukas Reichart 5:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Carlos Borger, Finn Gröhninger, Jan Fickinger und erneut Gröhninger auf 9:0.

Erfolgreicher Sonntag für den FSV - Siege für Erste und Zweite
 
Die erste Mannschaft musste heute aufgrund einiger Sperren und Erkrankungen bzw. Verletzungen mit dem letzten Aufgebot zum FV Engers reisen. Mit Ersatzkeeper Oliver Habelitz, der in der Schlussphase als Feldspieler eingewechselt wurde und A-Jugendspieler Manuel Niebergall, der sein Oberliga-Debüt gab, saßen gerade einmal zwei Spieler auf der Ersatzbank. Dennoch spielte unsere Mannschaft über weite Strecken eine ansehnliche Partie und konnte den Gastgebern über 90 Minuten Paroli bieten. Nachdem auf beiden Seiten einige gute Gelegenheiten ungenutzt blieben erzielte Sven Schreiber in der 69. Minute den Führungstreffer und Luis Kiefer erhöhte nach 75 Minuten auf 2:0 für unsere Mannschaft. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff, sodass man sich endlich wieder für eine gute Leistung belohnen konnte.
 
Die Zweite wollte mit einem Sieg gegen den SV Habach die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigen, musste aber mit dem 0:1 in der 21. Minute zunächst eine bittere Pille schlucken. Davon ließ sich die Mannschaft jedoch nicht beirren und drehte das Spiel durch einen Doppelschlag von Matthias Manderscheid und Lukas Schmitz in der 72. bzw. 75. Minute zu ihren Gunsten, womit der Klassenerhalt und Dach und Fach gebracht wurde.
 
Das Spiel der Dritten gegen den SV Rohrbach wurde auf Dienstag Abend, 19 Uhr verlegt.
 
 

Peter Eiden wird Sportlicher Leiter

 

Für die neue Saison hat der FSV Jägersburg mit Peter Eiden einen neuen Sportlichen Leiter installiert, der außerdem als Trainer die Nachfolge von Tim Harenberg bei der zweiten Mannschaft übernimmt. Tim Harenberg wird, wie bereits bekannt, ab Sommer neuer Chef-Trainer der ersten Mannschaft.
Peter Eiden war in den letzten Jahren bis zur Vertragsauflösung Ende Januar als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der SV Elversberg maßgeblich an dessen Aufbau beteiligt und spielte in seiner Karriere u.a. für den 1. FC Saarbrücken, die SV Elversberg, Borussia Neunkirchen und den FC 08 Homburg, wo er auch als Co-Trainer unter Jens Kiefer fungierte.

Herzlich Willkommen beim FSV und viel Erfolg, Peter!

 

 

Rückblick zum Wochenende

 

Leider etwas verspätet noch ein kurzer Rückblick zu den Spielen am vergangenen Wochenende:

Die Erste empfing am Samstag die U21 des 1. FC Kaiserslautern. Dabei versäumte man es, die Überlegenheit in der ersten Hälfte wirklich auszunutzen und deutlich in Führung zu gehen. Bereits nach vier Minuten ging der FCK in Führung, doch Arman Ardestani konnte dann eine Vielzahl der Jägersburger Chancen in der 23. Minute zum Ausgleich nutzen. Leider wurden weitere hochkarätige Möglichkeiten nicht genutzt, sodass es mit einem Unentschieden in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel gab es dann nicht mehr viele Torchancen, sodass es beim 1:1 blieb. In der Nachspielzeit und nach dem Spiel wurden Julian Fricker (gelb-rot) und Frederic Ehrmann (rot) noch des Feldes verwiesen und fehlen zumindest am Sonntag beim Auswärtsspiel in Engers.

 

Die Zweite musste ersatzgeschwächt in Bosen gegen den Tabellenletzten SG Bostalsee antreten und erreichte dort ein 1:1 Unentschieden. Die größte Chance in Halbzeit eins hatten die Gastgeber, als sie mit einem Foulelfmeter an Torwart Tom Schmidt scheiterten. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel brachte Syzjarr Arifi unsere Zweite dann in Führung, die jedoch zehn Minuten vor dem Ende von der Heimelf egalisiert wurde.

 

Für die Dritte ging es erneut extrem personalgeschwächt im Nachbarschaftsduell zum Meisterschaftsanwärter SV Reiskirchen. In der ersten Halbzeit lieferte unsere Mannschaft ein großartiges Spiel ab, ging durch Manuel Niebergall früh in Führung und konnte diese kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Sven Foit ausbauen. Leider ließ man weitere Chancen ungenutzt, sodass es mit 0:2 in die Kabinen ging. Nach Wiederanpfiff drehten die Hausherren dann auf und erzielten binnen vier Minuten sowohl den Anschluss- als auch den Ausgleichstreffer. Nachdem Spielertrainer Lars Knobloch im Strafraum zu Fall gebracht wurde, hatte man die große Chance per Strafstoß erneut in Führung zu gehen, scheiterte jedoch am stark reagierenden Torwart. Mit dem 3:2 Führungstreffer der Gastgeber im direkten Gegenzug brachen dann alle Dämme und man merkte in der letzten halben Stunde den Unterschied zwischen einer ersten Mannschaft, die konditionell voll im Saft steht, und einer dritten Mannschaft, in der viele A-Jugend Spieler Woche für Woche mindestens zwei Spiele bestreiten müssen. Das Spiel endete mit 9:2 für den SV Reiskirchen.

Endlich wieder ein Sieg!

 

Im heutigen Heimspiel gegen den FV Diefflen konnte sich unsere Mannschaft endlich wieder für eine starke Leistung belohnen und bot den Zuschauern mit dem 7:4 ein absolutes Spektakel.

Bereits nach 35 Sekunden brachte Tim Schäfer den FSV mit einem Schuss ins lange Eck in Führung. Doch bereits im Gegenzug glich der FV Diefflen mit einem Distanzschuss aus 18 Metern unter die Latte aus. In der 9. und 18. Minute gingen die Gäste dann mit den nächsten beiden Chancen mit 1:2 und 1:3 in Führung. Nach einer halben Stunde traf Tim Schäfer zum zweiten Mal und sorgte wieder für Spannung. Nachdem Steven Simon in der 39. Minute einen Strafstoß verschoss, machte er es in der Nachspielzeit der ersten Hälfte bei einem Freistoß besser und traf zum Ausgleich. Doch auch danach war noch nicht Schluss mit dem Spektakel der ersten 45 Minuten. Beim letzten Angriff der Gäste kam es zu einem Zusammenprall zwischen Keeper Oliver Habelitz und dem Gästestürmer, woraufhin der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß entschied. Auch wenn Oliver Habelitz noch mit den Fingerspitzen dran war, schlug der Ball zum 3:4 Pausenstand ein.
In der zweiten Hälfte ging es nach einer kurzen Verschnaufpause munter weiter und Shkodran Rexhaj traf nach einer Stunde zum 4:4. Noch während dem Torjubel wechselte Trainer Ogorodnik Luis Kiefer für Arman Ardestani ein, was sich direkt auszahlte. Mit dem nächsten Angriff landete der Ball bei Luis Kiefer, der mit seinem ersten Ballkontakt das 5:4 erzielte. In der 77. Minute stürmte dann erneut Kiefer alleine auf das Gästegehäuse zu und wurde 25 Meter vorm Tor vom Keeper regelwidrig zu Fall gebracht, folgerichtig gab es Rot für Diefflen. In Überzahl machte unsere Mannschaft dann in der Schlussphase alles klar und traf in der 87. Minute durch Shkodran Rexhaj zum 6:4 sowie in der vierten Minute der Nachspielzeit durch Florian Steinhauer zum 7:4

Niederlage in Emmelshausen
 
Trotz spielerischer Überlegenheit hat die Erste das vermeintliche "Endspiel" im Kampf um den Klassenerhalt beim TSV Emmelshausen verloren.
Über die gesamtem 90 Minuten lieferte unsere Mannschaft eine ansprechende Leistung, dominierte die Gastgeber klar und erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Leider wurden diese Chancen nicht verwertet und in der Schlussminute kam es, wie es kommen musste...
Sven Schreiber sprang im Strafraum der Ball an den Arm, die Schiedsrichterin entschied auf Strafstoß und Emmelshausen nutzte eine der wenigen Chancen zum glücklichen Siegtreffer.
 
 
Wichtiger Sieg für Zweite - Niederlage für Dritte
 
Die angespannte Personalsituation wirkt sich auch weiterhin auf unsere dritte Mannschaft aus. Gegen die SG Hassel konnte man mit gerade einmal elf Spielern antreten, nach einer frühen Verletzung musste man die Partie über weite Strecken mit einem Spieler weniger bestreiten. So hatte man den Gästen auch wenig entegenzusetzen und unterlag am Ende mit 1:5. Bereits nach 20 Minuten stand es 0:3, Sven Foit erzielte den Anschlusstreffer zum 1:3, ehe die Gäste auf 1:5 erhöhten.
 
Die Zweite hatte im wichtigen Stadtderby die Spvgg Einöd zu Gast. Nachdem man zuletzt einige Spiel verlor musste man den Blick in der Tabelle doch wieder nach unten richten. Mit dem 3:2 Sieg gegen Einöd konnte man sich nun wieder etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Carlos Borger brachte den FSV mit zwei Distanzschüssen in der 23. und 33. Minute mit 2:0 in Führung. Den Gästen gelang noch vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer, sodass eine spannende zweite Halbzeit zu erwarten war. In der 70. Minuten traf Einöd dann auch zum Ausgleich, doch Luis Kiefer konnte nur wenige Augenblicke später den 3:2 Siegtreffer erzielen.
 
 

Erste verliert auch nach Trainerwechsel

 

Auch unter dem Interimstrainer Alexander Ogorodnik musste unsere erste Mannschaft am Samstag weiterhin stark personalgeschwächt eine Niederlage einstecken. Bereits unter der Woche brach sich Kristof Scherpf im Abschlusstraining zwei Finger und unmittelbar vor dem Spiel fehlte dann auch noch der für die Ersatzbank vorgesehene Murat Adigüzel. Dem Aufstiegsanwärter Röchling Völklingen unterlag man am Ende mit 1:4, obwohl man nicht wirklich... die viel schlechtere Mannschaft war und von Beginn an spielerisch mithalten konnte. Die Pausenführung der Gäste resultierte aus einem äußerst umstrittenen Handelfmeter. Zehn Minuten nach Wiederbeginn erzielten die Gäste dann das 0:2. Kurz zuvor verpasste man aus wenigen Metern den Ausgleich. Danach kam unsere Mannschaft immer wieder gefährlich vor das Gästegehäuse, konnte den Ball aber nicht zum Anschlusstreffer im Tor unterbringen. Trainer Ogorodnik setzte dann mit seinen Wechseln auf volle Offensive und brachte mit Paul und Matthias Manderscheid nochmal frischen Wind für die Schlussoffensive. Nachdem man nach 83 Minuten das entscheidende 0:3 hinnehmen musste, erzielte Paul Manderscheid in der 86. Minute den Ehrentreffer. In der Nachspielzeit erzielte Völklingen dann aus einer klaren Abseitsstellung heraus den 1:4 Endstand.

 

Am Samstag gastiert man nun beim TSV Emmelshausen, der aktuell in der Tabelle mit Rang 15 den „ersten Platz der Hoffnung“ belegt. Mit einem Sieg würde man an Emmelshausen vorbeiziehen. Ob dieser Tabellenplatz 15 zum Klassenerhalt reicht ist jedoch davon abhängig, wie viele Absteiger aus der Regionalliga in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar kommen und ob der Tabellenzweite über die Relegation aufsteigt, was sich also erst nach Saisonende entscheidet.

 

 

Niederlagen für Zweite und Dritte in Bliesmengen-Bolchen

 

Bereits an Gründonnerstag verlor unsere Zweite mit 2:0 in Bliesmengen-Bolchen. Von Beginn an entwickelte sich eine gute Partie, in der unsere Mannschaft einige hochkarätige Chancen nicht verwerten konnte und zumindest einen Punkt verdient gehabt hätte. Beim Stande von 0:0 vergab man mit einem verschossenen Strafstoß die wohl größte Chance zum Führungstreffer. Auch der Nachschuss konnte nicht genutzt werden, da man sich gegenseitig am Torschuss hinderte. Die Gastgeber machten dies besser und gingen nach 36 Minuten per Strafstoß in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel gab es gute Gelegenheiten zum Ausgleich, doch entweder scheiterte man am Keeper, am eigenen Unvermögen oder man war zu eigensinnig. Nachdem dann alles nach vorne geworfen wurde hatten die Gastgeber Platz zum Kontern und erzielten in der Schlussminute das 2:0.

 

Die Dritte gastierte dann am Ostersamstag im Mandelbachtal und unterlag in einer torreichen Begegnung mit 7:3. Julian Uhlhorn brachte den FSV nach einer viertel Stunde in Führung, doch den Hausherren gelang es die Partie zwischen der 20. Und der 27. Minute mit drei Toren zu drehen. Manuel Niebergall gelang es noch vor dem Seitenwechsel mit dem Anschlusstreffer nochmal Hoffnungen zu erwecken. Nach dem 4:2 für Bliesmengen in der 54. Minute gelang erneut Manuel Niebergall nur zwei Minuten später der Anschluss. In der Schlussphase machte sich dann der Kräfteverschleiß bei unserer Dritten bemerkbar und die Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen konnte durch drei Treffer auf 7:3 erhöhen.

FSV trennt sich von Thorsten Lahm

 

Nach der Niederlage am vergangenen Samstag hat sich der FSV Jägersburg noch vor Wochenbeginn von Cheftrainer Thorsten Lahm getrennt.
Auch die Nachfolgeregelung wurde bereits geklärt:

 

Bis zum Ende der Saison wird der bisherige Co-Trainer Alexander Ogorodnik die Mannschaft interimsmäßig übernehmen und versuchen, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

 

Ab der neuen Saison wird dann Tim Harenberg, bisheriger Trainer der zweiten Mannschaft, neuer Cheftrainer beim FSV Jägersburg.

Erste verliert in Wiesbach

 

Am Samstag unterlag die Erste im Saarderby beim FC Hertha Wiesbach mit 0:1. Bereits nach sieben Minuten erzielten die Gastgeber das Tor des Tages. Aufgrund des Spielverlaufs war diese Führung zur Halbzeit auch verdient. Unsere Mannschaft verlor bereits in der ersten Hälfte mit Florian Steinhauer und Florian Hasemann verletzungsbedingt zwei Spieler. In der zweiten Hälfte trat unsere Mannschaft dann entschlossener auf und hätte den Ausgleichstreffer auch verdient gehabt, jedoch scheiterte man mehrfach am eigenen Unvermögen oder am Wiesbacher Keeper Philip Luck. Außerdem musste Sergey Littau ebenfalls verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Durch den Sieg des TSV Emmelshausen ist man nun auf Platz 16 abgerutscht.

 

Zweite und Dritte ebenfalls mit Niederlagen

 

Die Dritte musste im Derby gegen den Tabellenführer aus Erbach eine 1:6 Niederlage einstecken. Unsere Mannschaft erwischte dabei den besseren Start und tauchte in der Anfangsphase zweimal gefährlich vorm Gästetor auf. Danach führten zwei Stellungsfehler in der Jägersburger Defensive zum 0:2.
Im zweiten Spielabschnitt spielte Erbach seine Überlegenheit aus und machte das halbe Dutzend voll. In der Schlussminute erzielte man durch einen Freistoß noch den Ehrentreffer.

 

Die Zweite rutscht mit der 1:3 Niederlage gegen die SG Thalexweiler/Aschbach doch noch einmal in den Abstiegskampf. Bei derzeit nur sechs Punkten Vorsprung auf einen möglichen Abstiegsplatz sollte man sich nicht zu sehr in Sicherheit wiegen.
Gestern ging man durch Jonas Uhlhorn mit 1:0 in Führung, musste jedoch nach dem Seitenwechsel einen Doppelschlag der Gäste hinnehmen. Bereits in der 56. Minuten erzielte die SG Thalexweiler/Aschbach den 1:3 Endstand

 

Theaterabteilung :

 

Impressionen zur Theateraufführung "Alles, was das Herz begehrt"

Remis gegen Dillingen

 

Am Samstag gastierte der Tabellenletzte VfB Dillingen zum Saarderby im Alois-Omlor-Sportpark. Dabei galt es für unsere Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg möglichst dreifach zu punkten. Von Beginn an drückte unsere Mannschaft auf den frühen Führungstreffer. In einer Doppelchance scheiterten zunächst Luis Kiefer und Murat Adigüzel. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff erzielte Kristof Scherpf dann in der 42. Minute den nicht unverdienten Führungstreffer. Doch mit dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste nach einem Abwehrfehler den Rückstand egalisieren. Nach dem Seitenwechsel hatten beide Mannschaften Chancen, die Führung zu erzielen. Nach einem erneuten Fehler in der Jägersburger Hintermannschaft gingen die Gäste dann in der 70. Minute in Führung. In der Schlussphase warf unsere Mannschaft nochmal alles nach vorne und Trainer Thorsten Lahm setzte mit seinen Auswechslungen auf volle Offensive. In der 84. Minute blieb einem Dillinger Verteidiger nichts anderes übrig, als eine Hereingabe des unmittelbar zuvor eingewechselten Shkodran Rexhaj zum Jägersburger Ausgleich ins eigene Tor zu lenken. In den letzten Minuten hatte der FSV dann noch zwei weitere Chancen zum Siegtreffer, scheiterte jedoch einmal knapp, beim zweiten Mal wurde dem Treffer von Murat Adigüzel wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung verweigert.

 

Zweite mit Sieg – Niederlage für Dritte

 

Die Dritte musste, erneut mit erheblichen personellen Problemen, gegen die Zweitvertretung der SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim nach einer 1:0 Führung noch eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Die frühe Führung von Manuel Niebergall nach acht Minuten wurde noch vor der Pause ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel verpasste unsere Mannschaft zweimal den Führungstreffer. In der Schlussphase nutzten die Gäste dann ihre personelle Überlegenheit, nachdem unsere Mannschaft einen Platzverweis verkraften musste, und erzielten die Treffer zum 1:2 sowie 1:3.

 

Die Zweite empfing die ambtionierte erste Mannschaft der SG BaWeWo und fertigte diese mit der bisher besten Saisonleistung mit 6:2 ab. Dabei konnte man den ersten Sieg im Jahr 2019 feiern. Paul Manderscheid brachte den FSV bereits nach sieben Minuten in Front, ehe die Gäste eine viertel Stunde später aus einer stark abseitsverdächtigen Position den Ausgleichstreffer markierten. Unsere Elf ließ sich davon nicht beirren und traf durch Arman Ardestani noch vor dem Halbzeitpfiff des jungen Schiedsrichters Noah Mertes zur erneuten Führung. Direkt nach dem Seitenwechsel sorgten Visar Kalludra und erneut Ardestani mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse. Matthias Manderscheid erhöhte nach einer Stunde auf 5:1 und Jonas Uhlhorn machte in der 82. Minute das halbe Dutzend voll. Den Gästen gelang fünf Minuten vor dem Ende lediglich Ergebniskosmetik zum 6:2 Endstand.

Erste punktet in Idar-Oberstein

 

Der ersten Mannschaft gelang es am Samstag mit einem 1:1 Unentschieden den SC Idar-Oberstein auf Distanz zu halten und den Vorsprung auf Emmelshausen minimal auszubauen.
Im Stadion Im Haag erwischte man einen optimalen Start und erzielte bereits in der ersten Minute den Führungstreffer. Florian Hasemann war nach einer Ecke von Steven Simon per Kopf zur Stelle.
Im weiteren Spielverlauf verpasste unsere Elf dann das zu diesem Zeitpunkt verdiente und möglicherweise vorentscheidende 2:0. Der große Schock für die Mannschaft kam dann in der 36. Minute, als Niklas Holzweißig nach einem Pressball mit seinem Gegenspieler verletzt liegen blieb. Im Krankenhaus in Idar-Oberstein wurde ein Schienbeinbruch diagnostiziert. Nach einer fast zehnminütigen Spielunterbrechung passierte bis zur Pause nichts mehr.
Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang der Heimelf dann nach einem Torwartfehler der Ausgleich. Ansonsten blieben wirkliche Torchancen in der zweiten Hälfte Mangelware, sodass es bis zum Schlusspfiff beim 1:1 blieb.

Gute Besserung an Niklas Holzweißig, der noch am Samstag Abend in Idar-Oberstein operiert wurde!

 

 

Remis für Zweite – Sieg für Dritte

 

Für die Zweite stand am Sonntag das Lokalderby beim FC Palatia Limbach an.
Zu Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der keine der beiden Mannschaften wirkliche Torchancen herausspielen konnte. Einzig Florian Steinhauer sorgte mit einem Lattenkracher in der 42. Minute für erhebliche Torgefahr.
Nach dem Seitenwechsel nahm unsere Mannschaft dann das Heft in die Hand und drückte auf den Führungstreffer. Zweimal gelang es, die Palatia-Abwehr mit einem wunderschönen Pass in die Schnittstelle zu überwinden. Jedoch scheiterte man entweder am gut reagierenden Keeper oder am Torpfosten.
Florian Steinhauer gelang es dann in der 76. Minute mit einer schönen Direktabnahme die Jägersburger Führung zu erzielen. Nachdem Syzjarr Arifi der Mannschaft mit einer Roten Karte in der 81. Minute vom Platz musste, gelang es der Heimelf in der Schlussphase in Überzahl doch noch den Ausgleich zum 1:1 Endstand zu erzielen.

 

Die Dritte musste auf dem ungeliebten Hartplatz in Herbitzheim gegen das Tabellenschlusslicht SG Bliesgau II antreten. Mit extremen Personalproblemen und gerade einmal elf Spielern gelang der Mannschaft um Trainer Lars Knobloch ein schmuckloser 2:1 Arbeitssieg, mit dem ein großer Sprung in Richtung Klassenerhalt gemacht wurde. Zur Pause führten die Hausherren zwar mit 1:0, doch unserer Dritten gelang es das Spiel wie in der vergangenen Woche im zweiten Abschnitt zu drehen. Nach einer Stunde zeichnete sich zunächst Lars Knobloch für den Ausgleich verantwortlich, ehe Jwan Hamo in der Schlussminute einen Querpass von Manuel Niebergall zum Siegtreffer verwerten konnte.

Bittere Heimpleite gegen Koblenz
 
Am Sonntag musste unsere erste Mannschaft gegen die TUS Koblenz eine weitere Niederlage einstecken. Im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen zeigte unsere Mannschaft eine ansprechende Leistung und wusste vor allem kämpferisch zu überzeugen. Außerdem konnte man als Zuschauer keinen wirklichen Unterschied zwischen Abstiegs- und Aufstiegskampf ausmachen. In der ersten Hälfte hatte Koblenz zwar spielerische Vorteile, hochkarätige Torchancen waren jedoch Mangelware. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive gingen die Gäste nach 28 Minuten in Führung. Kurz darauf musste Keeper Mirko Vogel verletzungsbedingt durch Oliver Habelitz ersetzt werden. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, mit Beginn des zweiten Spielabschnitts bemühte sich unsere Mannschaft um mehr Durchschlagskraft in der Offensive und Koblenz versuchte vereinzelte Konter zu setzen. In der letzten halben Stunde verpasste man dann mehrfach den Ausgleich. Tim Schäfer scheiterte in der 78. Minute mit einem Strafstoß am Koblenzer Keeper, Luis Kiefer und Niklas Holzweißig hatten in der Schlussphase auch kein Glück bei ihren Aktionen. Somit musste man am Ende eine bittere und unnötige 0:1 Niederlage einstecken.
Zweite unterliegt Tabellenführer – Dritte mit wichtigem Sieg
 
Die Zweite Mannschaft unterlag bereits am Samstag dem Tabellenführer SV Rot-Weiß Hasborn mit 0:3. Von Beginn an entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der die Gäste aus Hasborn bereits nach 33 Minuten mit 2:0 führten und kurz vorm Halbzeitpfiff mit einem Handelfmeter an Keeper Tom Schmidt scheiterten. Nach dem Seitenwechsel konnte unsere Mannschaft die Gäste deutlich mehr unter Druck setzen und drückte auf den Anschlusstreffer. Mit einem Freistoßtreffer in der 71. Minute erzielte Hasborn dann das spielentscheidende 0:3.
 
 
Die Dritte gastierte am Sonntag im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt beim SC Blieskastel-Lautzkirchen 2. Nach dem Sieg unter der Woche gegen Reinheim wollte man unbedingt nachlegen und einen weiteren Schritt in Richtung Ligaverbleib machen. In der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft spielerisch überlegen, musste aber bei Kontern der Heimelf immer wieder auf der Hut sein. Nach einer torlosen ersten Hälfte wurde die Mannschaft nach Wiederanpfiff eiskalt erwischt, als die Blieskasteler einen Fehler auf der linken Abwehrseite zum Führungstreffer nutzten. Dieser wirkte jedoch als „Wachmacher“ und die Dritte versuchte noch druckvoller nach vorne zu spielen. Nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten gelang Matthias Manderscheid per Kopf der Ausgleich (55. Minute). Nach einer weiteren Eckballvariante nur acht Minuten später gelang es Eduard Arnaut freistehend vorm Torwart die Partie zu drehen. In der Schlussphase stand die Defensive dann sicher, Möglichkeiten zur Vorentscheidung blieben jedoch ungenutzt. Groß war dann die Erleichterung, als der Schiri die Partie abpfiff und die nächsten drei Punkte unter Dach und Fach waren.

Dritte besiegt SF Reinheim

 

Die Dritte konnte am Mittwoch das Nachholspiel gegen die Sportfreunde Reinheim mit 6:2 gewinnen und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren.
Bereits in der dritten Minute brachte Manuel Niebergall den FSV in Führung, die Kristof Scherpf zehn Minuten auf dessen Vorlage ausbaute.
Bis zum Pausenpfiff gelang den Gästen nach zwei unnötigen Fehlern in der Hintermannschaft jedoch noch der Ausgleich, sodass es in Durchgang zwei nochmal spannend wurde.
Nach einer Stunde brachte Kristof Scherpf die Dritte nach erneuter Vorlage von Manuel Niebergall wiederum in Front.
In der 83. Minute wurden dann die Rollen getauscht und Niebergall sorgte nach Vorlage von Scherpf für die Vorentscheidung. Arbnor Qorovigi schraubte das Endergebnis in den letzten zwei Minuten mit einem Doppelpack auf 6:2

 

 

Punktgewinn für Zweite – Niederlage für Dritte

 

Die Zweite konnte sich in einem guten Fußballspiel beim SV Preußen Merchweiler mit einem torlosen Remis einen Punkt sichern. Nachdem Merchweiler in der ersten Hälfte eine Großchance zum Führungstreffer ausließ und unsere Elf ihre Torabschlüsse nicht verwerten konnte, blieb die Partie zur Pause torlos. In der zweiten Hälfte konnte man dann auch dank Torwart Tom Schmidt „die Null halten“.


Die Dritte reiste mit erheblichen Personalproblemen zur FSG Parr Altheim und musste dort sogar einen Feldspieler ins Tor stellen. Dennoch startete unsere Mannschaft äußerst vielversprechend und führte nach 23 Minuten durch Ward Hasan und Jwan Hamo mit 2:0. Den Hausherren gelang jedoch postwendend der Anschlusstreffer. Bis zur Pause konnten sie das Spiel sogar noch zu ihren Gunsten drehen. In der zweiten Hälfte blieb die Partie lange Zeit offen. Nachdem man die große Chance zum 3:3-Ausgleich vergab entschied Altheims Goalgetter Rüdiger Hauck die Partie kurz vor dem Ende mit seinem Treffer zum 4:2.

 

 

Erneute Pleite für Erste

 

Nach der 0:4 Heimpleite unter der Woche gegen Bingen verlor unsere Erste am Samstag erneut mit 0:4. Im Trierer Moselstadion geriet man in der 18. Minute in Rückstand und musste nach einem unnötigen Elfmeter mit dem Pausenpfiff das 0:2 hinnehmen.
Nach dem Seitenwechsel gelangen den Hausherren dann noch zwei weitere Treffer, sodass man erneut eine deutliche Niederlage zu verkraften hatte.
Am Sonntag kommt es nun zum Heimspiel gegen den TUS Koblenz.

Pleite gegen Hassia Bingen

 

Bereits am Dienstag gastierte Hassia Bingen zum im Kampf um den Klassenerhalt immens wichtigen Nachholspiel.

Unserer Mannschaft gelang es nicht, die Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen Mechtersheim auf den Platz bringen. Stattdessen lag man nach einer katastrophalen ersten Hälfte bereits 0:3 zurück. Und auch in Halbzeit zwei gelang es nicht, den Gegner ernsthaft unter Druck zu setzen. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Gäste noch das 0:4.

 

Spätestens jetzt sollte man gemerkt haben, dass die Luft im Tabellenkeller immer dünner wird. Da man bzgl. der Zahl der Absteiger auf die Regionalliga Südwest angewiesen ist, ist davon auszugehen, dass der aktuelle Tabellenplatz 15 nicht ausreicht.

Punkt für die Moral gegen Mechtersheim
 
Am Samstag gastierte der Tabellenvierte TUS Mechtersheim auf dem Kunstrasen im Alois-Omlor-Sportpark.
Die Gäste fanden in der ersten Hälfte besser ins Spiel und führten zur Pause nach zwei Treffern in der 18. und 31. Minute bereits mit 2:0. Hinzu kam aus Jägersburger Sicht die Verletzung von Keeper Mirko Vogel. Er musste noch vor der Pause mit Verdacht auf Gehirnerschütterung durch Oliver Habelitz ersetzt werden.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte Trainer Lahm alles auf eine Karte, schöpfte sein Auswechselkontigent aus und sorgte mit den Einwechslungen von Murat Adigüzel und Luis Kiefer für volle Offenisve, was sich am Ende auszahlte.
Murat Adigüzel erzielte in der 53. Minute per Kopf den Anschlusstreffer, ehe Luis Kiefer nur sechs Minuten später den Auslgeichstreffer erzielte. In der Folgezeit konnte sich keine der Mannschaften zwingende Torchancen erspielen. In der 84. Minute gingen die Mechtersheimer dann etwas überraschend erneut in Führung.
Doch unsere Mannschaft gab sich nicht auf, kämpfte weiter und wurd drei Minute vor Ende der Partie mit dem 3:3 belohnt. Florian Hasemann gelang es eine Ecke von Steven Simon zum vielumjubelten Ausgleich im Tor unterzubringen.
 
 
Remis und Niederlage für Zweite
 
Zum Jahresstart erwischte unsere Zweite keinen guten Auftakt.
Bereits am vergangenen Mittwoch gastierte man in einer Nachholpartie beim FC Lautenbach.
Nach einem guten Beginn und einer 2:0 Pausenführung (Doppelpack von Visar Kalludra) kam die Heimelf besser aus der Kabine und erzielte früh den Anschlusstreffer. Nachdem unsere Mannschaft die Chance zum vorentscheidenden 3:1 vergab, gelang dem FC Lautenbach mit dem letzten Angriff der Ausgleich zum 2:2
 
Gestern war dann der SV Hellas Bildstock zu Gast und konnte die vom Winde verwehte Partie klar für sich entscheiden. Bereits zur Pause führten die Gäste mit 0:4. Nach einem Dreifach-Wechsel in der Halbzeit konnte man weitere Gegentreffer in der zweiten Hälfte weitestgehend verhindern, sodass am Ende eine 1:5 Niederlage zu Buche stand.
 
Das Spiel der dritten Mannschaft gegen die SF Reinheim musste abgesagt werden, da kein Schiedsrichter erschienen ist. Nachholtermin ist der 20.03.19, 18:30 Uhr.
 
 

Unnötige Niederlage im Hunsrück

 

Am Samstag gastierte der FSV Jägersburg im ersten Pflichtspiel des Jahres beim FC Karbach.
Dort erwischte man einen optimalen Start und ging bereits in der 8. Minute durch ein Eigentor in Führung. Nachdem unsere Elf gute Chancen zum 2:0 vergab, erzielten die Karbacher Mitte der ersten Hälfte den Ausgleich.
Auch in Hälfte zwei kam unsere Truppe hellwach aus der Kabine und ging durch Kristof Scherpf, der einen langen Ball von Julian Fricker optimal verwerten konnte, erneut in Führung. In der 55. Minute bestrafte die Heimelf das zu passive Abwehrverhalten und traf zum 2:2. In Folge eines Freistoßes drehte Karbach die Partie dann in der 62. Minute zum 3:2. Die Jägersburger Schlussoffensive drückte immer mehr auf den Ausgleich, jedoch scheiterte man mehrfach am dritten Treffer, sodass die Heimreise ohne Punkte angetreten werden musste.

ACHTUNG SPIELABSAGE !

Das für Samstag, den 16.02.19 angesetzte Spiel gegen Hassia Bingen wurde wegen eines Trauerfalles bei unserem Gegner abgesagt!

Sobald genaue Informationen zum Nachholtermin vorliegen werden wir diese natürlich hier veröffentlichen!

 

UPDATE:
Nachholtermin ist voraussichtlich Dienstag der 12.03.2019, 19:30 Uhr.

Vertragsverlängerung mit Thorsten Lahm

 

Der FSV Jägersburg setzt weiterhin auf Kontinuität und hat - wie in den letzten Tagen bereits angekündigt - den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Thorsten Lahm, dem Chef-Trainer der Oberliga-Mannschaft, verlängert. Somit wird Thorsten im Sommer in seine dritte Saison bei der ersten Mannschaft gehen, zuvor führte er bekanntlich die Zweite zum Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Ziel ist natürlich, dass auch die kommende Spielzeit in der Oberliga absolviert wird.

Wintertransfers und Rückrundenvorbereitung

 

Bereits seit einiger Zeit bereitet sich die erste Mannschaft intensiv auf die Rückunde vor. In den bisherigen Testspielen spielte man zweimal unentschieden (1:1 gegen FK Pirmasens und 2:2 gegen Borussia Neunkirchen). Bis zum Rundenstart am 16.2. gegen Hassia Bingen stehen noch die Testspiele gegen die SG Meisenheim (02.02., 15 Uhr) und den FV Diefflen (10.02., 15:30 Uhr) an.
Bisher gibt es auch einen Transfer zu verzeichnen. Mit Shkrodan Rexhaj wurde ein Angreifer, der in der Hinrunde der Verbandsliga Südwest 12 Tore in 14 Spielen erzielte, vom SV Morlautern verpflichtet.
Zudem ist Alexander Ogorodnik zum FSV zurückgekehrt. Der ehemalige Profi und Trainer unserer A-Junioren sammelte in den letzten Jahren Erfahrungen im Aktivenbereich und unterstützt Thorsten Lahm seit Beginn der Vorbereitung als Co-Trainer.

Die zweite Mannschaft hat ebenfalls die ersten Einheiten hinter sich. Nach einer einwöchigen Pause gehts am Sonntag mit dem ersten von einigen Testspielen weiter. Um 11 Uhr testet man beim Saarlandligisten Spvgg Quierschied. Am 09.02. um 14.30 Uhr ist dann der SV Steinwenden zu Gast, ehe am 17.02. um 15:30 Uhr gegen Baumholder getestet wird. Am 20. Februar spielt man um 19 Uhr gegen den 1. FC Riegelsberg und am 23.2. um 15 Uhr gegen die FSG Ottweiler-Steinbach. Am 27.2. um 19 Uhr empfängt man den Saarlandliga-Spitzenreiter SV Elversberg II, ehe am 2. März um 15 Uhr der letzte Test gegen den SV Schwarzenbach ansteht.
Am 6. März um 19 Uhr steigt dann das Nachholspiel beim 1. FC Lautenbach!

90 Jahre FSV Viktoria Jägersburg

Am Samstag, den 13.10.2018 feierte der FSV Viktoria Jägersburg in der Alois-Omlor-Halle sein 90-jähriges Bestehen. Neben den vielen Mitgliedern des Vereins sowie den Spielern waren auch Gäste aus Sport und Politik in der Umgebung zu Gast. Musikalisch umrahmt wurden die Feierlichkeiten vom Bexbacher Schubert-Chor. Nach einer kurzen Begrüßung führte Martin Germann, einer von drei gleichberechtigen Vorsitzenden, die Gäste auf eine Zeitreise, begonnen bei den Anfängen im Jahr 1928.

Neben den verschieden Sportplätzen, die es im Laufe der 90 Jahre gab und einigen Anekdoten, ging es natürlich auch um die sportlichen Erfolge des Vereins, die handelnden Personen und auch die infrastrukturelle Entwicklung des heutigen Alois-Omlor-Sportparks (insbesondere der Bau der Halle Ende der 60er-Jahre sowie des Rasenplatzes zur Jahrtausendwende).

Sportlich gesehen waren die größten Erfolge die Meisterschaften und Aufstiege, besonders in den letzten 30 Jahren. Dazu gehören die Meisterschaften 1985/86 in der Kreisliga B, 1995/96 nach einem Entscheidungsspiel in der Kreisliga A, in der Folgesaison in der Bezirksliga Ost, 2002/03 in der Landesliga und dann als der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte die Saarlandligameisterschaft 2015. Unter den Gästen weilten auch die jeweiligen Meistertrainer, nämlich Hansi Staufer (85/86), Heinz Histing (95/96 und 96/97) sowie Marco Emich, dem sowohl als Spieler (95/96 und 96/97), als auch als Trainer (02/03 und 14/15) jeweils zwei Meisterschaften mit dem FSV gelangen. Auch die zweite und dritte Mannschaft konnten in den letzten Jahren nach zwei Meisterschaften Aufstiege feiern und zum sportlichen Gelingen des Vereins beitragen.

Von den Gastredern, allen voran der Homburger Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, sowie den Gratulanten aus den ortsansässigen und umliegenden Vereinen wurden diese sportlichen Leistungen ebenso gewürdigt, wie die vorhandene Infrastruktur und die Kulturabteilung mit ihren Theaterauftritten.
Was Martin German ebenso wenig versäumte wie die Gastredner, war die Würdigung von drei Personen, die diesen Verein seit Jahrzehnten führen. 
Im Januar 1978 wurde Harald Schwindt, nachdem er zuvor bereits in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig war, in das Amt eines gleichberechtigten ersten Vorsitzende gewählt, welches er bis heute ausübt. Harald führte den Verein in den vergangenen vier Jahrzehnten sozusagen als sein „Lebenswerk“ mit viel Engagement und Herzblut zu dem, was er heute ist. Herzlichen Dank für diese Leistung, die man gar nicht genug würdigen kann! 
Ein weiterer besonderer Dank gilt Werner Finken. Ebenfalls als gleichberechtigter Vorsitzender mit der Zuständigkeit für den sportlichen Bereich ist Werner Finken seit 16 Jahren in dieser Funktion tätig. Vorher war er 11 Jahre Spielausschussvorsitzender, sodass er seit nunmehr 27 Jahren der Vorstandschaft angehört. Unter seiner Regie kam der FSV zu seinen größten sportlichen Erfolgen bis hin zum Aufstieg in die Oberliga. Und nicht zu vergessen, die Geschäftsführerin des Vereins, Regina Leyes. Regina führt dieses Amt seit unglaublichen 30 Jahren aus. Auch ihr gilt ein besonderer Dank.

Dabei stellt sich doch deutlich heraus, dass in der Kontinuität die wohl größte Stärke des FSV Jägersburg liegt.
Nicht zu vergessen sind aber auch die unzähligen Vereinsmitglieder, die den Vorstand in den zurückliegenden Jahren immer unterstützen und somit zum Erfolg dieses Vereins einen immensen Beitrag leisteten!
Der Vorsitzende Harald Schwindt versäumte es auch nicht, sich bei Alois Omlor und dessen Nachkommen zu bedanken, die mit ihrer Unterstützung einen immensen Beitrag zum Erfolg der Vereins leisten!

F-Jugend :

 

 

 

 

 

Dritte am Ziel ihrer Träume

 

Nach zwei unglücklich gescheiterten Versuchen in den vergangenen beiden Jahren hat die Dritte es gestern endlich geschafft und die Meisterschaft erreicht!

Dank einer sehr starken Saison mit bisher nur einer Niederlage kam es gestern Mittag zum Showdown gegen die Reserve von Hellas Bildstock.

 

Jägersburg erwischte vor einer stattlichen Zuschauerkulisse einen Traumstart als Max Murr bereits nach fünf Minuten einen langen Ball von Sven Foit verwerten konnte und die vielumjubelte Führung erzielte.
Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Dritte zwar optisch überlegen war, aber beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Da keine dieser Chancen genutzt wurden ging es mit der knappen Führung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gäste mit zwei Wechseln frischen Schwung in die Partie zu bringen und drückten auf den Ausgleich. Aber auch unsere Mannschaft wollte ihre Offensivkraft weiterhin unter Beweis stellen.
Julian Uhlhorn war es dann nach 63 Minuten vorbehalten, mit einem Distanzschuss und unter Mithilfe des Innenpfostens die Tür zur Meisterschaft ganz weit aufzustoßen.
Eine viertel Stunde vor Ende der Partie konnte dann kein geringerer als Spielertrainer Lars Knobloch per Kopf alle Zweifel beseitigen und mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung herbeiführen.
In der Schlussphase wurde dann Zeit runtergespielt, sodass zum Abpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Giuseppe Geraci ein verdienter und nie gefährdeter 3:0 Sieg zum Gewinn der Meisterschaft in der Kreisliga A Höcherberg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Homburg feststand.

 

Nochmals Herzlichen Glückwunsch an Trainer Lars Knobloch und die gesamte Mannschaft!
Dank der Unterstützung der A-Junioren und einiger erfahrener Spieler konnte man über die gesamte Saison hinweg immer eine starke Mannschaft aufbieten und somit das große Ziel endlich verwirklichen!

 

Nächste Saison darf sich die Dritte dann insbesondere auf die beiden Nachbarschaftsduelle gegen Reiskirchen und Erbach freuen.

Theaterabteilung :

 

Impressionen zur Theateraufführung "Gib dem Affen Zucker"

FSV ist wieder Stadtmeister

 

Nach 2 Jahren konnte der FSV Jägersburg endlich wieder die Homburger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball gewinnen.
Diese wurde von der Schiedsrichtergruppe Homburg ausgerichtet und fand am vergangenen Wochenende im Sportzentrum Erbach statt.
In der Vorrunde konnte man sich mit Siegen gegen den SV Bruchhof-Sanddorf (5:1), SV Reiskirchen (4:2), SV Genclerbirligi Homburg (7:1) und die U23 des FC Homburg (7:1) souverän für die Endrunde qualifizieren.
Dort traf man am Sonntag auf die Spvgg Einöd, den SV Kirrberg und den Tus Lappentascherhof.
Im ersten Spiel gegen Einöd tat man sich in der Anfangsphase etwas schwer, konnte sich dennoch am Ende mit 5:2 durchsetzen. Mit den weiteren ungefährdeten Siegen gegen Lappentascherhof (10:0) und Kirrberg (6:1) konnte man sich als Gruppenerster für das Halbfinale.
Gegner war der SV Schwarzenbach, der den FSV in den letzten beiden Jahren besiegte und Stadtmeister wurde.
In diesem Jahr konnte sich nun wieder der FSV durchsetzen und zeigte mit einem souveränen 7:1, wer Herr im Haus ist.
Im Finale stand man dann erneut dem SV Reiskirchen gegenüber. Auch hier gab es keine Probleme. Mit einem 6:0 Sieg sicherte sich der FSV Jägersburg den Stadtmeistertitel 2018!

Zweite gewinnt Masters-Quali im Sportzentrum

 

Am Donnerstag und Freitag fand traditionell zum Jahresabschluss das Hallenturnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach im Sportzentrum Homburg-Erbach statt. Der FSV Jägersburg trat dieses Jahr mit allen drei Mannschaften an. Während die Zweite und Dritte bereits am Donnerstag spielten, griff die Erste erst am Freitag ins Geschehen ein.
Die Zweite konnte die Gruppe A nach Siegen gegen den SV Reiskirchen (7:2), SV Schwarzenbach (4:1) und SV Kirrberg (6:4) souverän für sich entscheiden.

Die Dritte verlor gegen den FC Homburg unglücklich mit 3:4 und gegen den SV Rohrbach ebenfalls sehr unglücklich mit 4:5. Der 5:1 Sieg gegen die SG Erbach reichte leider nur zu Platz 3. Dementsprechend war die Dritte trotz einer sehr guten Leistung nach der Vorrunde ausgeschieden.
Die Zweite spielte zum Abschluss des ersten Turniertages im Viertelfinale gegen den SV Rohrbach, gewann nach spannenden 15 Minuten mit 4:3 und zog ins Halbfinale am Freitag ein.
Die Erste spielte am Freitag in der Vorrunde gegen den SV Bruchhof-Sanddorf (11:0) und den FC Palatia Limbach (5:2). Nach dem ungefährdeten Gruppensieg traf man im Viertelfinale auf die SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim. Nach einer 2:0 Führung geriet man mit 2:3 in Rückstand. In der Schlussminute konnte man mit dem Ausgleich das Siebenmeterschießem erzwingen, wo man mit 9:10 unterlag.
Im Halbfinale traf dann die Zweite auf die SG BaWeWo und setzte sich verdientermaßen mit 3:1 durch.
Nach den beiden Niederlagen gegen die Erste in den Vorjahren (Platz 3 und Platz 2) wollten die Jungs jetzt endlich den Turniersieg erreichen.
So startete man auch ins Finale gegen den SV Schwarzenbach. Luis Kiefer, Visar Kalludra und Paul Manderscheid sorgten mit drei wunderschön herausgespielten Toren für eine 3:0 Führung. Leider verpasste man das wohl vorentscheidende 4:0. Der SV Schwarzenbach kam in der Schlussphase bis auf ein Tor heran und konnte 50 Sekunden vor dem Ende sogar den 3:3 Ausgleich erzielen.
Danach blieb es bis zum Schlusspfiff dramatisch. 8 Sekunden vor dem Ende brachte Matthias Manderscheid die Zweite erneut in Führung. Auch der SV Schwarzenbach hatte noch eine Großchanche, die allerdings abgewehrt wurde.
Am Ende konnte sich die Zweite zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres 2017 erstmals den Sieg beim Volksbanken Saarpfalz-Cup sichern.

 

Allen Mitgliedern, Spielern, Funktionären, Freunden und Gönnern des FSV Jägersburg wünschen wir einen guten Rutsch und einen guten Start ins Jahr 2018!

Montag, 17.07.2017

Zweite gewinnt Saar-Pfalz-Cup des SV Reiskirchen

Durch einen 4:1 Sieg gegen den Bezirksligisten SG Erbach konnte die Zweite das Turnier in Reiskirchen gewinnen. Die Tore erzielten Jan Reiplinger (2), Julian Schneider und Matthias Manderscheid. Kurz vor Ende kam die SG Erbach noch zum Ehrentreffer.

Geschafft

 

Meister der Landesliga Nordost 2016/17

 

 FSV Jägersburg II

     

Theaterabteilung :

 

Impressionen zur Theateraufführung "Onkel Hubbi wird's schon richten"

Neues im Bereich "Statistik".........Stand Juli 2016

Die Fußball-G-Junioren der SG Kleinottweiler mit den Stammvereinen ASV Kleinottweiler, SV Reiskirchen und FSV Jägersburg haben am vergangenen Samstag, 7. Januar, den 1. Marco Paoloni-Jugendcup des FV Neunkirchen in der Sporthalle Wellesweiler gewonnen. Es gab zunächst Siege gegen den FC Viktoria St. Ingbert (1:0), die SG Bruchhof-Sanddorf (2:0) sowie den FV Neunkirchen (6:0). Im Finalspiel wurde dann der zuvor ebenfalls drei Mal siegreiche TuS Wiebelskirchen mit 1:0 bezwungen.

 

Trainiert wird die SG Kleinottweiler von Stefan Holzhauser, Rüdiger Fattler und Julius Berger. Das Training findet derzeit jeden Donnerstag von 16.15 bis 17 Uhr (Jahrgänge 2012/13) beziehungsweise von 17 bis 18.15 Uhr (Jahrgänge 2010/11) in der Sporthalle der Oberlin-Schulturnhalle in Homburg-Erbach, Spandauer Straße, statt. Bei wieder wärmerer Witterung wird jeden Donnerstag zur gleichen Zeit auf dem Kunstrasenplatz des FSV Jägersburg trainiert. Mädchen und Buben können jederzeit ins Training unverbindlich hinein schnuppern.  

Die erste Mannschaft gewinnt, im Endspiel gegen SG Ballweiler-Wecklingen, mit 6:2 das Turnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach im Sportzentrum Erbach!

Die zweite Mannschaft gewinnt, im kleinen Endspiel gegen den FC Homburg II, mit 3:2 und wird Dritter.

Stadtmeister 2016

FSV Jägersburg

Durch einen 2:0 Sieg gegen FC Homburg II gewinnt der FSV Jägersburg die

Homburger Stadtmeisterschaft 2016 

Sieger des Sportfestes in Reiskirchen

FSV 2

durch einen 1:0 Sieg im Endspiel gegen den den SV Kirrberg

Der Wahnsinn geht weiter :

Hallen-Regionalmeister im Südwesten 2016

Nächster Erfolg für unsere B-Junioren :

 

Nach dem Saarlandmeister-Titel vergangene Woche wurden sie heute Regionalmeister im Südwesten!!!!

Im Endspiel konnte man sich mit 7:3 gegen die SG 99 Andernach durchsetzen.
 

Herzlichen Glückwunsch an Trainer Tim Harenberg und das gesamte Team!

Hallen-Saarlandmeister 2016

H.v.l.n.r. : Grabowski Kevin,Kitto Timo,Kiefer Luis,Ecker Tim,
                  Reichart Lukas,Wagner Lars,Trainer Harenberg Tim,Nico Horn
V.v.l.n.r. : Ardestani Armann,Ruoff Gianluca,Ethell Tim,Bach Felix,Klotz Markus

Am Samstag den 27.02.16 wurde die B-Jugend der SG Jägersburg/Reiskirchen

Saarlandmeister 2015-16.

 
Gewinner des Volksbank Saarpfalz-Cup 2015

Würdiger Abschluß eines sehr erfolgreichen Jahres 2015

 

Die erste Mannschaft gewinnt, im Endspiel gegen unsere Zweite, mit 5:1 das Turnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach im Sportzentrum Erbach!

Beide Mannschaften nach dem Finale.......

Die Theaterabteilung des FSV Jägersburg sucht noch Darsteller!

 

Alter                 : 16 Jahre bis.........

Geschlecht        :  egal

Vorraussetzung  : den Willen, Menschen zum Lachen bringen!

 

Wer schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen wollte,

meldet sich bei :

 

Dieter Kornbrust    06841-74982

Impressionen zur Meisterschaftsfeier am 18.07.2015

Lotto spielen im Internet unter

www.saartoto.de

Nächste Spiele :

... lade Modul ...
FSV Jägersburg auf FuPa

1.Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FSV Jägersburg auf FuPa

2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FSV Jägersburg II auf FuPa

A-Jugend (U19)

... lade FuPa Widget ...
JFG Höcherberg auf FuPa

 Seitenbesucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap

© MohrSys - Christian Mohr